„Ein gewisses Anpassungsrisiko“ Trump-Flop bei der Gesundheitsreform befeuert Gold-Nachfrage

Erlebte mit seinem Gesundheitsreform-Versuch eine Blamage: US-Präsident Donald Trump | © Getty Images

Erlebte mit seinem Gesundheitsreform-Versuch eine Blamage: US-Präsident Donald Trump Foto: Getty Images

ARTIKEL-INHALT 

Ein überraschend gut ausgefallener ifo-Geschäftsklimaindex, der wichtigste Frühindikator für die Entwicklung der deutschen Wirtschaft, sorgte aber dafür, dass die Indizes die im frühen Geschäft eingefahrenen Verluste im Verlauf des Vormittags eingrenzten.

US-Aktienmarkt überbewertet

Mit dem neuerlich vertagten Votum über "Obamacare" steht jetzt zunehmend die Fähigkeit des US-Präsidenten in Frage, andere Wahlkampfversprechen wie Steuersenkungen und Infrastrukturprogramme durchzusetzen. "Entsprechend besteht ein gewisses Anpassungsrisiko, insbesondere am US-Aktienmarkt, da dieser mit einem KGV für den S&P 500 von 18,4 sehr deutlich über dem langfristigen Durchschnitt (elf bis zwölf) notiert", schrieb Helaba-Charttechniker Christian Schmidt am Morgen in einem Marktkommentar.

Yen auf dem höchsten Stand seit Mitte November

Mit dem nach dem abermaligen Trump-Rückzieher schwindenden Risikoappetit der Anleger zogen Euro und Yen zum Dollar an. Die japanische Landeswährung stieg zum Greenback auf den höchsten Stand seit Mitte November und löste wegen der damit sinkenden preislichen Wettbewerbsfähigkeit der Exportwirtschaft an der Tokioter Börse überdurchschnittliche Kursverluste aus. Auch an den Rohstoffmärkten zeigte sich das schwindende Vertrauen in die Fähigkeit des US-Präsidenten, seine angekündigten "phänomenalen" Steuersenkungspläne und Programme zur Modernisierung der US-Infrastruktur in die Tat umzusetzen; dort gaben die Preise für Öl, Industriemetalle und Eisenerz deutlich nach.