Erneuerbare Energien Uns bleibt immer noch Paris

Windkraftanlagen in Frankreich: Erneuerbare Energien sind weltweit auf dem Vormarsch | © Getty Images

Windkraftanlagen in Frankreich: Erneuerbare Energien sind weltweit auf dem Vormarsch Foto: Getty Images

ARTIKEL-INHALT 

Die Wirtschaft wird eine stärkere Rolle beim weltweiten Übergang zu sauberer Energie spielen als politische Maßnahmen und Regelungen. Dank technologischer Fortschritte sind die Kosten für Wind- und Solarkraft sowie andere erneuerbare Energien in den letzten Jahren drastisch gesunken. In den USA ist die Windenergie billiger als alle anderen Energieformen. Einschließlich Subventionen kostet eine Megawattstunde nur 25 US-Dollar, was günstiger ist als alle anderen Energiequellen. Gemäß Energieministerium der Vereinigten Staaten (United States Department of Energy) sind die Kosten für Windenergie seit 2008 um 41 Prozent gefallen und jene für Solarkraft von Energiedienstleistern um 64 Prozent.

Fossile Brennstoffe verlieren Kostenvorteil gegenüber erneuerbaren Energien

Die Grafik zeigt die durchschnittlichen Stromentstehungskosten weltweit in US-Dollar pro Megawattstunde:

Quelle: Bloomberg New Energy Finance, Pictet Asset Management

... was den CO2-Fussabdruck der USA weiter reduzieren dürfte

Der Anteil der weltweiten CO2-Emissionen schrumpfte in den letzten Jahren, und das sogar als die Wirtschaft wuchs. Zurückzuführen ist dies auf die sich bessernden Wirtschaftsdaten im US-Sektor für saubere Energie und die Entwicklung von Erdgas zu einer wichtigen Energiequelle. Ein anderer Faktor ist der regulatorische Rahmen im Bereich Energieeffizienz, der auf Ebene der Bundesstaaten und von lokalen Regierungen geschaffen wurde, und über den die Trump-Administration nur wenig Kontrolle hat.

Schrumpfender Beitrag

Die Grafik zeigt den Anteil der weltweiten Kohlendioxidemissionen (CO2) der USA und China in Prozent.

Quelle: Weltbank