ETF-Absatz Mäßige Smart-Beta-Nachfrage im dritten Quartal

Handelssaal in der Börse Frankfurt: Der Absatz von Smart-Beta-ETFs bremste im dritten Quartal ab. | © Getty Images

Handelssaal in der Börse Frankfurt: Der Absatz von Smart-Beta-ETFs bremste im dritten Quartal ab. Foto: Getty Images

Der Absatz von Smart-Beta-Strategien blieb im dritten Quartal mit 555 Millionen Euro deutlich hinter dem ersten Quartal mit 1,8 Milliarden Euro und dem zweiten Quartal mit 1,6 Milliarden Euro zurück.

Seit Jahresanfang netto 67,8 Milliarden Euro ETF-Zuflüsse

Insgesamt flossen Smart-Beta-ETFs in den ersten neun Monaten somit rund 4 Milliarden Euro zu. Stand Ende September waren 33,3 Milliarden Euro in Smart-Beta-ETFs investiert.

Auch der Gesamtmarkt bremst ab, allerdings in geringerem Maß: Nach Zahlen von Thomson Reuters Lipper flossen im dritten Quartal weniger Mittel in ETFs als in den Vorquartalen. Im September zog die ETF-Nachfrage zwar nach 3,1 Milliarden Euro im August wieder auf 6,6 Milliarden Euro an, blieb aber unterdurchschnittlich. Insgesamt haben Anleger 2017 bislang 67,8 Milliarden Euro in ETFs investiert.