Europa-Aktienfonds „Wir finden in Frankreich derzeit viele gute Aktien“

Francis Ellison: Der Client Portfolio Manager bei Columbia Threadneedle Investments spricht im Interview über Parallelen zwischen Fußball und dem Threadneedle European Select Fonds (ISIN: GB0002771169), der  von David Dudding und Mark Nichols gemanagt wird. | © Columbia Threadneedle Investments

Francis Ellison: Der Client Portfolio Manager bei Columbia Threadneedle Investments spricht im Interview über Parallelen zwischen Fußball und dem Threadneedle European Select Fonds (ISIN: GB0002771169), der von David Dudding und Mark Nichols gemanagt wird. Foto: Columbia Threadneedle Investments

DAS INVESTMENT: Antoine Griezmann aus Frankreich war einer der Überraschungsspieler der WM 2014. Wie suchen Sie für den Threadneedle European Select Fonds unterbewertete Unternehmen, die andere Fondsmanager noch nicht auf dem Zettel haben?

Francis Ellison: Wie ein guter Team-Coach suchen wir nach den Top-Performern der Zukunft. Bei uns steht der Wettbewerbsvorteil im Fokus – wir suchen Unternehmen mit Kompetenzen oder Eigenschaften, die von anderen nicht einfach nachzuahmen sind. Dazu müssen wir die Geschäftsmodelle bis ins kleinste Detail verstehen, was wiederum entsprechende Research-Kapazitäten erfordert. Wir verfolgen einen anderen Stil als andere Manager, für den sehr gezielte Analysen wichtig sind. Diese führen wir größtenteils im eigenen Haus durch, da die allgemeinen Marktanalysen externer Anbieter dafür nicht ausreichen.

Mit derzeit nur 40 Aktien hält der Fonds vergleichsweise wenige Portfoliotitel. Wie wichtig sind einzelne Stars in diesem fokussierten Anlagemix für das Erreichen einer Outperformance gegenüber Ihrer Benchmark?

Mit einer Ansammlung von Stars auf dem Feld kommt man nicht unbedingt weit. Die talentierten Spieler müssen auch als Team effektiv zusammenarbeiten. Das gleiche gilt für unser Portfolio: Wir haben vielleicht einige erfolgreiche Einzeltitel. Das Risikoprofil wird aber durch das Gesamtportfolio bestimmt. Die Diversifikation ist entscheidend. Die großen Einzeltitelpositionen, die wir halten, betreffen sehr liquide Titel, von denen wir uns am meisten erwarten.

Das Management des Threadneedle European Select wird von einem multidisziplinären Team verantwortet. Wie organisieren Sie die interne Kooperation der Defensiv- und Offensivspieler des Portfoliomanagements?

Ich würde sagen, unsere Aktien sind beides. Ein Unternehmen mit einem guten Geschäftsmodell kann seinen Wettbewerbern aggressiv Marktanteile abnehmen. Es kann aber auch schwierige Zeiten erfolgreich überstehen, da seine Produkte dauerhaft und verlässlich nachgefragt werden – und ist damit defensiv.