Eurozone

[TOPNEWS]  Robert Halver zur Inflation

„Kein Henker für den Aktienmarkt!“

Zuerst eine stark zunehmende Inflation, infolgedessen dann steigende Zinsen und schließlich einbrechende Aktienkurse? Diesem vielfach gefürchteten Horrorszenario erteilt Börsenkenner Robert Halver eine Absage. Aus guten Gründen. [mehr]

Die Weltwirtschaft erholt sich weiter, Unternehmen sind optimistisch – ein guter Grund, Anleger mit höheren Dividenden zu belohnen. Sie sind im Jahr 2017 weltweit bereinigt um durchschnittlich 6,8 Prozent gewachsen und haben einen Höchststand erreicht. [mehr]

Sinkender Dollar-Wechselkurs

So managen Anleger das Währungsrisiko

Der US-Dollar ist die wichtigste Währung der Welt. „Sein Zustand bewegt die Märkte – und entscheidet bei den Euro-Anlegern über Erfolg und Misserfolg der Geldanlage. Das gilt 2018 in besonderem Maße“, sagt Uwe Zimmer, Geschäftsführer beim digitalen Vermögensverwalter Fundamental Capital. [mehr]

Das Schweizer Investmenthaus Tiberius hat für seine deutsche Tochter die 32-KWG-Lizenz der Bafin erhalten. Infolgedessen wurde die Gesellschaft mit Sitz in Stuttgart umbenannt in Tiberius Asset Management. Der auf Rohstoffe und festverzinsliche Wertpapiere spezialisierte Manager suche den Weg in die Europäische Union. [mehr]

[TOPNEWS]  Europäische Aktien

Gewinnwachstum stützt soliden Ausblick

Haben europäische Aktien noch Spielraum für weiteres Wachstum, insbesondere wenn die Zinssätze steigen? Nach Einschätzung von Dylan Ball, Templeton Global Equity Group, dürften die Arbeitsmarktreformen in Europa das Gewinnwachstum vieler Unternehmen im Jahr 2018 weiter anfachen. [mehr]

Es ist ein weiterer Schritt aus der Schuldenmisere. Die Rating-Agentur Fitch hat ihre Note für Griechenlands Schulden um eine Stufe verbessert. Zu einem guten Image ist der Weg aber noch weit. [mehr]

Fast 15 Prozent hat der Euro in den vergangenen zwölf Monaten gegenüber dem US-Dollar zugelegt. Für die deutschen Anleger fallen dadurch die mit US-Aktien erzielten Dollarkursgewinne geringer aus, erklärt Thomas Heidel, der das Research beim Frankfurter Vermögensverwalter Fidal leitet. [mehr]

Vergangenes Jahr sind die Kurse von Rohstoffaktien kräftig gestiegen. Im Vergleich zu anderen Marktsegmenten sind die Wertpapiere jedoch immer noch günstig bewertet. Chancen gibt es selbst dann, wenn die Rohstoffpreise nicht weiter steigen. [mehr]