Ex-Verantwortlicher für norwegischen Pensionsfonds Skagen Funds erhält einen prominenten Chef

Der skandinavische Asset Manager Skagen Funds vermeldet einen prominenten Wechsel: Zum 1. Februar 2017 tritt Øyvind Schanke als Chief Executive Officer an die Spitze des Unternehmens.

Schanke ist in der Branche eine bekannte Größe: Seit 2001 war er beim Asset Manager der norwegischen Zentralbank Norges Bank Investment Management (NBIM) tätig. Hier verantwortete er seit 2014 die Strategien des 800 Milliarden Euro starken staatlichen norwegischen Pensionsfonds. Darüber hinaus war Schanke für das Management der global aufgestellten Aktien- und Anleihenportfolios bei NBIM zuständig.

Schanke löst als CEO Leif Ola Rød ab, der Skagen Funds zwei Jahre lang leitete. Rød soll nach Unternehmensangaben noch bis zum 1. März 2017 bei Skagen Funds bleiben, um eine geordnete Übergabe zu garantieren und das Geschäftsjahr 2016 abzuschließen.

Erst im September war Alexandra Morris als neue Portfolio-Verantwortliche ins Unternehmen gewechselt. Morris war als ehemalige Investmentchefin von DNB Asset Management zu Skagen Funds gekommen.