Ex-Vorstand bei Julius Bär Qilin Capital holt Alexander Jecht

Alexander Jecht arbeitet künftig für Qilin Capital. Als Senior Berater soll er das Team um die beiden ehemaligen Direktoren bei McKinsey Ingo Beyer von Morgenstern und Stefan Albrecht sowie Christopher Thomé unterstützen.

Konkret geht es um die Weiterentwicklung des neuen, aktiv gemanagten China-Aktienfonds Qilin Capital. Ziel des Portfoliomanagements ist es, die zukünftigen chinesischen Champions und Global Player ausfindig zu machen.

„Es ist davon auszugehen, dass China die USA in 10 Jahren als größte Volkswirtschaft ablösen wird. Dies spiegelt sich heute aber nur unzureichend in den Portfolien der Asset Manager und den relevanten Indizes wider“, sagt Jecht.

Hier will man mit dem Qilin Capital Fonds ansetzen: Mit eigenem Research vor Ort und der Erfahrung der beiden ehemaligen McKinsey-Direktoren sei der Fonds optimal aufgestellt, um von der immensen wirtschaftlichen Transformation in China zu profitieren.