Exchange Traded Fund China Post setzt auf Coco-Anleihen aus Europa

London: Mit einem neuen ETF setzen Anleger auf Coco-Anleihen, die von europäischen Banken in Euro ausgegeben wurden. | © Uncoated

London: Mit einem neuen ETF setzen Anleger auf Coco-Anleihen, die von europäischen Banken in Euro ausgegeben wurden. Foto: Uncoated

Der neue Exchange Traded Fund (ETF) der Marke Market Access (ISIN: LU1812903158) bildet die Wertentwicklung des Markit Iboxx EUR Contingent Convertible Liquid Developed Market AT1 Index ab. Der physisch replizierende Indexfonds berechnet dafür eine Gesamtkostenquote von 0,48 Prozent.

Der abgebildete Index enthält derzeit 40 Anleihen, die entweder in Aktien der 19 Emittenten umgewandelt werden beziehungsweise an Wert verlieren, wenn vorab definierte Ereignissen eintreten. Zu den Ereignissen zählt zum Beispiel, dass das Eigenkapital des Emittenten einen bestimmten Schwellwert unterschreitet.

Aufgrund des Risikos der Umwandlung oder des Wertverlusts bieten Coco-Bonds höhere Zinsen als reguläre Anleihen desselben Emittenten. Damit sind sie laut Fondsanbieter China Post Global (CPG) für jene institutionellen Investoren attraktiv, die für höhere Zinsen auch höhere Risiken eingehen wollen.