Exchange Traded Funds Deutsche AM legt zwei Dividenden-Fonds auf

Benzintankwagen vor einer Raffinnerie von ExxonMobil im französischen Notre-Dame-de-Gravenchon: Der US-amerikanische Mineralölkonzern ist sowohl im neuen DWS-ETF für den globalen (3,7 Prozent) als auch den US-Aktienmarkt (8,4 Prozent) jeweils der größte Einzeltitel der physisch replizierten Indexportfolios. | © Getty Images

Benzintankwagen vor einer Raffinnerie von ExxonMobil im französischen Notre-Dame-de-Gravenchon: Der US-amerikanische Mineralölkonzern ist sowohl im neuen DWS-ETF für den globalen (3,7 Prozent) als auch den US-Aktienmarkt (8,4 Prozent) jeweils der größte Einzeltitel der physisch replizierten Indexportfolios. Foto: Getty Images

Die Deutsche Asset Management (Deutsche AM) ist ab sofort mit zwei weiteren ETFs im elektronischen Handelssystem Xetra und im Frankfurter Parketthandel vertreten. Neu aufgelegt hat der Asset Manager der Deutschen Bank einerseits einen börsengehandelten Indexfonds, der eine Auswahl des globalen Börsenbarometers MSCI World abbildet (ISIN: IE00BCHWNQ94). Der dazu abgebildete Morningstar-Index ist fokussiert auf große und mittelgroße Unternehmen aus 23 Industrieländern, die nachhaltig eine hohe Dividendenrendite verzeichnen.

Eine ähnliche Anlagestrategie für den US-Aktienmarkt verfolgen Anleger mit dem andererseits aktuell aufgelegten X-Trackers Morningstar US Quality Dividend (ISIN: IE00BD6GC517). Dieser ETF investiert in 75 US-Aktiengesellschaften, deren Finanzkennzahlen bestimmte Qualitätsmerkmale erfüllen und sich in den vergangenen zwölf Monaten durch vergleichsweise hohe Dividendenzahlungen ausgezeichnet haben. Fondswährung der ausschüttenden ETFs ist jeweils US-Dollar; die Gesamtkostenquote beträgt 0,29 beziehungsweise 0,35 Prozent.