Expansion am Standort Deutschland Fondsanbieter La Française übernimmt Veritas-Gruppe

Patrick Rivière (l.) und Dirk Rogowski: Die Chefs der La Française Group und der Veritas-Gruppe haben sich auf eine Übernahme geeinigt. | © La Française Group

Patrick Rivière (l.) und Dirk Rogowski: Die Chefs der La Française Group und der Veritas-Gruppe haben sich auf eine Übernahme geeinigt. Foto: La Française Group

Die La Française Group aus Paris verfügt ab sofort auch in Frankfurt und Hamburg über Investmentteams, die Wertpapier- und Immobilienportfolios managen. Mit knapp 50 Mitarbeitern an den zwei neuen Standorten in Deutschland wolle man sich „als bedeutender lokaler Player etablieren“, kommentiert Firmenchef Patrick Rivière die aktuelle Übernahme der Veritas-Gruppe. „Die Übernahme beendet eine achtzehnmonatige Suche nach einem geeigneten lokalen Partner“, so Rivière weiter.

Als Asset-Management-Boutique konzentriert sich Veritas ausschließlich auf das Portfoliomanagement mit innovativem Risikomanagement-Ansatz für institutionelle und private Investoren. Die seit 1991 in Frankfurt und seit 2007 auch in Hamburg vertretene Firmengruppe verwaltet derzeit ein Anlagevermögen von mehr als 7 Milliarden Euro. Bekannt ist Veritas in Deutschland unter anderem für den bereits vor elf Jahren aufgelegten Veri ETF-Dachfonds (ISIN: DE0005561674). 

Immer mehr gesetzliche Anforderungen 

„Mit der La Française Group haben wir den idealen Partner gefunden, mit dem wir gemeinsam am deutschen Markt und international wachsen können und der unsere Investmentexpertise und tiefgehende Marktkenntnis schätzt“, erklärt Dirk Rogowski, Geschäftsführer der Veritas Investment und Veritas Institutional. „Als Teil der Credit Mutuel Nord Europe bietet uns La Française die besten Voraussetzungen, unser Geschäft weiter auszubauen.“ 

„Zahlreiche gesetzliche Änderungen machen es notwendig, dass Asset Manager immer mehr Kapazitäten und Strukturen vorhalten, um regulatorischen, dokumentarischen und datenschutzrechtlichen Anforderungen zu entsprechen“, schreiben Rogowski und die weiteren Co-Chefs Hauke Hess und Hosnia Said in einem aktuellen Brief an die Veritas-Geschäftspartner

„Internationale Vertriebsplattform gestärkt“

Tina Künnen, La Française

Auch im Fondsvertrieb baut der internationale Asset Manager La Française derzeit sein Geschäft in Deutschland aus. Tina Künnen verstärkt künftig als Sales Director das deutsche Vertriebsteam in Frankfurt. Zusammen mit Kay Scherf, Head of Sales für Deutschland, soll sie den Vertrieb in den Bereichen Fixed-Income, Absolute-Return und Nachhaltigkeitsaktien im deutschen institutionellen und Retailmarkt übernehmen.

Die studierte Betriebswirtin mit den Schwerpunkten Finanzen und Wirtschaftsinformatik begann ihre Karriere 2003 als Fondsanalystin bei der Lipper Reuters. Fünf Jahre später wechselte Künnen als Sales Managerin zu Axa Investment Managers Deutschland. Ab 2010 arbeitete sie bei Natixis Investment Managers zunächst als Sales Director und später als Head of Business and Client Development.