Fidelity-Fondsmanager Wieso Christian von Engelbrechten jetzt auf die Pro7-Aktie setzt

Christian von Engelbrechten managt den Fidelity Germany Fund

Christian von Engelbrechten managt den Fidelity Germany Fund

Für den Fidelity Germany Fund kommen grundsätzlich nur Unternehmen in Frage, die sich durch ein überdurchschnittliches und stabiles Gewinnwachstum auszeichnen. Eine systematische Analyse der Firmen kennzeichnet den Auswahlprozess. Dabei setzen wir auf ein hauseigenes, unabhängiges Research: Rund 140 Analysten liefern weltweit standardisierte Unternehmensanalysen. Um Informationsasymmetrien auszuschließen, verifizieren wir zudem Unternehmensaussagen, beispielsweise über Kunden- oder Lieferantenumfragen.

Ein Beispiel dafür sind die Aktien des Medienkonzerns Prosieben, die zu den Top-Ten in unserem Portfolio gehört. Prosieben fokussierte sich in den vergangenen fünf bis zehn Jahren auf Wachstumssegmente wie das Digitalgeschäft, das mittlerweile 25 Prozent zum Gewinn beiträgt.

In der Vergangenheit lag das Gewinnwachstum pro Jahr sowie eine Dividendenrendite bei etwa acht bis zehn Prozent beziehungsweise mehr als fünf Prozent. Prosieben profitiert als Unternehmen von der wachsenden Bedeutung des privaten Konsums.