Finanz-Jobs Hier suchen Versicherer und Insurtechs Mitarbeiter

Die klassischen Versicherungsstandorte München und Köln verlieren an Bedeutung. Denn während klassische Versicherer ihre Belegschaften reduzieren, rekrutieren die neuen Konkurrenten im Internet immer mehr Mitarbeiter.

Und von den Insurtech-Jobs entstehen in der deutschen Start-up-Hauptstadt Berlin, die auf knapp zwei Drittel aller Stellenausschreibungen kommt, sechsmal so viele wie an Deutschlands größten Versicherungsstandorten München und Köln zusammen.

Das stellten jetzt die Betreiber der Metajobsuchmaschine Joblift fest. Sie prüften den Stellenmarkt der klassischen Versicherungen sowie der Jungunternehmen. Demnach wächst der Insurtech-Stellenmarkt rund doppelt so schnell.

Trotz Streichungen nahm der Stellenmarkt der klassischen Versicherer aufgrund verstärkter Rekrutierung im IT-Sektor zwar um durchschnittlich 4 Prozent pro Monat zu. Insurtech-Unternehmen wiesen jedoch ein Wachstum um monatlich 9 Prozent auf.

In absoluten Zahlen zeigt sich aber, dass traditionelle Versicherer noch rund 20-mal mehr Mitarbeiter suchen als die Insurtechs. Die traditionelle Versicherungsbranche schrieb in den vergangenen 24 Monaten insgesamt 32.744 Jobs aus.

Zum Vergleich: Insurtechs veröffentlichten 1.595 Stellenanzeigen, was nur etwa 5 Prozent des Gesamtmarkts ausmacht. Vertriebsmitarbeiter bilden mit je rund einem Siebtel der Vakanzen die beliebteste Berufsgruppe in beiden Bereichen.