Finanzberatung - Seite 691

Finanzberatung

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) fordert von allen Versicherungsgesellschaften, dass ein Vorstandsmitglied in der Weihnachtszeit stets erreichbar und unter Umständen sogar zu Konsultationen nach Bonn einberufbar sein muss. Aufgrund der Dynamik der Finanzmarktkrise sei möglicherweise kurzfristiges Handeln gefordert. [mehr]

Optimismus sieht anders aus. Knapp 60 Prozent der Deutschen sind überzeugt, dass sich die Finanzkrise noch bis ins kommende Jahr hinziehen wird. Fast die Hälfte der Bundesbürger sieht neben der Glaubwürdigkeit der Banken auch die der Versicherungen in Gefahr. Das hat eine aktuelle Studie des Versicherers Arag ergeben. [mehr]

In eigener Sache: Seit heute ist die Redaktion von DAS INVESTMENT auf Twitter vertreten. Unter www.twitter.com/dasinvestment werden blitzschnelle Neuigkeiten aus der Investmentbranche und exklusive Informationen aus der Redaktion veröffentlicht; auf maximal 140 Zeichen, nicht immer ganz ernst, aber immer ganz flink. [mehr]

Die Finanzmarktkrise hinterlässt mehr als nur blaue Flecken und Narben. Die gesamte Finanzdienstleistungsbranche verändert sich dramatisch und unumkehrbar. Auch die Einstellung der Verbraucher zu Finanzdienstleistungen und das Verbraucherverhalten haben sich merklich geändert. Während sich Regierungen und Aufsichtsbehörden auf das Finanzsystem und die Mechanismen des Finanzmarktes konzentrieren, müssen die Finanzdienstleister Anstrengungen auf zwei weiteren Gebieten unternehmen. [mehr]

Nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) können auch Renditen aus Gutschriften von sogenannten Schneeballsystemen zu steuerlichen Einnahmen aus Kapitalvermögen führen. Dies kann sogar der Fall sein, wenn die Renditen nicht an den Anleger ausgezahlt worden sind. [mehr]

Der börsennotierte Finanzvertrieb MLP hat mit sofortiger Wirkung die aktive Vermittlung von Vorsorgeprodukten der Swiss Life-Gruppe ausgesetzt. Swiss Life hatte in den vergangenen Tagen 24,3 Prozent der MLP-Aktien erworben, die zuvor von Carsten Maschmeyer, Vorstand des Branchenkonkurrenten AWD, gehalten wurden. [mehr]

Der größte deutsche Finanzvertrieb, die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) will ein generationenübergreifendes Familienunternehmen bleiben. Gründer und Vorstandschef Reinfried Pohl (80) kauft zehn Prozent der Aktien aus dem Bestand der AMB Generali zurück und überträgt die Majorität seiner Aktien an seine beiden Söhne. [mehr]

Horst Kesselkaul (47), ehemaliger Vorstandschef der Financescout24 AG übernimmt den Vorsitz der Finmap, einer Tochter der Volz-Gruppe. Als Finmap GmbH – ursprünglich lediglich als Abwicklungsplattform gedacht –, will sich das in eine AG umgewandelte Unternehmen nun als Vertrieb mit umfangreichen Online-Dienstleistungen positionieren. [mehr]

Nur noch sieben Prozent der Bundesbürger vertrauen aktuell noch der Kreditwirtschaft, 70 Prozent äußern hingegen offenes Misstrauen. Welche Banken und Versicherer noch am ehesten das Vertrauen der Anleger genießen, zeigt eine Studie der psychonomics AG. [mehr]