Fintech ist keine Konkurrenz Diese Umfrage sollte Finanzberatern Auftrieb geben

Deutsche Bankkunden legen größten Wert auf individuelle Beratung und einen persönlichen Ansprechpartner. Ausschnitt - die komplette Grafik steht unten

Deutsche Bankkunden legen größten Wert auf individuelle Beratung und einen persönlichen Ansprechpartner. Ausschnitt - die komplette Grafik steht unten

// //

Eine Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Price Waterhouse Coopers Deutschland hat eine Bestandsaufnahme zum Status quo und zu Kundenwünschen für das Privatkundengeschäft von Banken unternommen. Wie wichtig finden Kunden den persönlichen Kontakt zum Bankberater? Wie gut fühlen sie sich durch ihr Geldinstitut informiert? Und sollten die Institute ihre digitalen Angebote noch ausweiten?

Banken gelten in Deutschland als verlässliche Institutionen, hat die Studie ermittelt. Acht von zehn Umfrageteilnehmern (83 Prozent) gaben an, ihrer Bank grundsätzlich zu vertrauen. Dabei legen deutsche Bankkunden großen Wert auf einen persönlichen Berater und individuelle Angebote, die ganz auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Dieses Ergebnis dürfte Musik in den Ohren von Finanzberatern sein – werden sie unter den Vorzeichen der voranschreitenden Digitalisierung doch häufig als ein vom Aussterben bedrohter Berufsstand dargestellt.

Ein Wermutstropfen könnte für sie die Erwartungshaltung an die Erreichbarkeit von Beratung sein: Rund zwei Drittel der Kunden wünschen sich einen Service, der ihnen rund um die Uhr an jedem beliebigen Wochentag zur Verfügung steht.