Fonds-Check Wealthcap: Weiterer Portfoliofonds für Privatanleger

Windenergie, Immobilien, Private Equity: Im

Windenergie, Immobilien, Private Equity: Im "Portfolio 3" von WealthCap ist alles dabei

Konzept: Investieren private Kapitalanleger in Sachwerte, müssen sie in der Regel vergleichsweise hohe Beträge aufbringen, zum Beispiel für eine vermietete Eigentumswohnung als Kapitalanlage. Das schreckt viele ab, denn manche Risiken können kaum ausgeschlossen werden. Steht die Wohnung leer, oder hat es der Eigentümer mit Mietnomaden zu tun, wird das Investment schnell zur Fehlentscheidung. Über einen Dachfonds können sich auch Sparer mit überschaubarem Vermögen an einer Vielzahl von Sachwerten beteiligen: An Fonds mit Immobilien, Private-Equity-Investitionen, Erneuerbare Energien und Infrastruktur. Der aktuelle Fonds der WealthCap beteiligt sich seinerseits an Zielfonds für institutionelle Großinvestoren und setzt damit das Konzept seiner beiden Vorgänger fort.

Strategie: Als Investor in teilweise milliardenschweren Vehikeln für Pensionskassen, Versorgungswerken und Versicherern hat der einzelne kaum eine Möglichkeit Entscheidungen zu treffen. WealthCap und somit seine Kunden verlassen sich daher auf die Expertise der jeweiligen Zielfondsmanager. Im Fokus stehen dabei Investitionen in Europa und den USA mit Wertschöpfungs-Strategie. Immobilien bilden dabei den Schwerpunkt. Der Dachfonds will 55 Prozent des Kapitals in Immobilien investieren, 30 Prozent in Private-Equity-Zielfonds und 15 Prozent in Fonds mit New Energy-Anlagen und Infrastruktur.

Planspiele: Als Beispiel für ein typisches Immobilieninvestment nennt WealthCap das Bürogebäude Campus E im Norden von München, ein Objekt in einem Immobilienfonds von Blackrock. Im Private-Equity-Fonds von Carlyle Europe Partners befindet sich das Unternehmen Saverglass, ein Produzent von Luxus-Flaschen mit langer Historie: Die Firma stammt aus dem Jahr 1897. Dem Zielfonds Capital Dynamics Clean Energy and Infrastructure Fund gehört die Green Pasture Windfarm mit einer Leistung von 300 MW in Texas. Der produzierte Strom reicht aus, 110.000 Haushalte zu versorgen.