Fonds-Porträt DJE Zins & Dividende Herr Ehrhardt, wie gehen Sie bei Anlageentscheidungen konkret vor?

Jan Ehrhardt,  Fondsmanager des DJE – Zins & Dividende

Jan Ehrhardt, Fondsmanager des DJE – Zins & Dividende

//

Mindestens 50 Prozent Renten und maximal 50 Prozent Aktien – mit diesen Vorgaben für eine Mischung aus den beiden traditionellen Anlageklassen strebt der DJE – Zins & Dividende an, möglichst in jedem Umfeld positive Erträge zu erwirtschaften und die Schwankungen im Sinne eines kontinuierlichen Vermögensaufbaus niedrig zu halten. Bonität, Stabilität der Cashflows und durch operative Unternehmensgewinne gedeckte Zinszahlungen sind die Hauptkriterien, nach denen Anleihen im Hause DJE ausgewählt werden. Unternehmenspapiere, vornehmlich aus den USA und Deutschland, zählen derzeit zu den Schwerpunkten im Fonds: So entfallen die sieben der zehn größten Portfoliopositionen auf Firmenbonds etwa vom US-Bekleidungskonzern L-Brands oder vom US-Aluminiumproduzenten Alcoa.

Bei den Aktien – ihr Anteil am Fonds beträgt derzeit 44 Prozent – steht die Balance im Vordergrund, und zwar mit Blick auf die drei Kriterien Dividendenrendite, Ausschüttungskontinuität und -wachstum sowie Substanz. Bei der Aktienselektion kommt es Fondsmanager Jan Ehrhardt vor allem auf ein ausgewogenes Verhältnis der Kriterien zueinander an. Unterstützt wird der promovierte Wirtschaftswissenschaftler von einem 13-köpfigen Research-Team, das durch zirka 600 Unternehmensbesuche und -analysen pro Jahr einen wichtigen Beitrag zur Einzeltitelauswahl liefert.

Die Allokation auf Länder- und Sektorebene ergibt sich dabei nicht aus den Vorgaben der Benchmark, sondern als Resultat der nachhaltigen Unternehmensanalyse. So hat Ehrhardt vor Kurzem zum Beispiel die Immobilienwerte TAG Immobilien und Champion Reit zugekauft.

Der gut 235 Millionen Euro schwere defensive Mischfonds hat seit seiner Auflegung einen jährlichen Wertzuwachs von 6,5 Prozent erwirtschaftet. Erfolgsfaktor war nicht zuletzt der flexible Investmentansatz, der eine schnelle Anpassung an die sich stetig verändernden Marktgegebenheiten möglich macht.