Fonds-Porträt: Kames Strategic Global Bond Fund Flaggschiff auf sicherem Kurs

David Roberts und Phil Milburn, Portfolio Manager des Kames Strategic Global Bond Fund

David Roberts und Phil Milburn, Portfolio Manager des Kames Strategic Global Bond Fund

// //

Wie sieht die Investment Story für den Fonds aus?

David Roberts: Der Kames Strategic Global Bond Fund ist unser Flaggschiff im Fixed Income-Bereich. Der Fonds zielt auf eine maximale Gesamtrendite ab, indem er in globale Anleiheinstrumente jedweder Währung anlegt. Neben sämtlichen Möglichkeiten der Vermögensallokation nutzt der Fonds auch die Freiheiten bei der Wahl der Anleihen und der geografischen Ausrichtung, die sein Mandat zulässt.

Verwaltet wird der Fonds seit seiner Lancierung im November 2007 von David Roberts und Phil Milburn und mir. Unsere gemeinsame Anlageerfahrung summiert sich auf über 40 Jahre. Der Fonds hat für seine nachhaltig starke Leistungsbilanz Auszeichnungen von Sauren, Telos, FWW, Morningstar OBSR und Euro Fondsnote erhalten.

Wie lässt sich das Anlageuniversum des Fonds beschreiben?

Phil Milburn: Strategische globale Anleihenfonds können dank ihrer Flexibilität in jede Anlageklasse festverzinslicher Wertpapiere in jeder beliebigen geografischen Region investieren. Dazu zählen Hochzinsanleihen, Investment-Grade-Bonds, Schwellenländerpapiere, Indexanleihen oder staatliche Schuldtitel. Anleger können mit deren Hilfe ihr Risiko streuen und sich gleichzeitig auf die Anlageklassen fokussieren, in denen sie den größten Wertzuwachs erzielen können.

Außerdem können diese Fonds den Auf- oder Abschwüngen an den Märkten angepasst werden. In volatilen Phasen etwa können Anleger ihr Kreditrisiko diversifizieren und verteilen, um nicht von Marktereignissen überrascht zu werden. In einem positiven Szenario, also bei stabilen Märkten, können sich Anleger hingegen auf bestimmte Stärkefelder konzentrieren, die ihres Erachtens die besten Chancen zur Alpha-Generierung bieten.

Wie kann die Anlagestrategie in wenigen Worten zusammengefasst werden?

Roberts: Unsere Fixed Income-Spezialisten verfolgen im Rahmen ihrer Anlagephilosophie drei grundsätzliche Ansätze:

- Märkte sind ineffizient. Wir wollen uns diese Ineffizienzen durch solides Research und aktives Management zunutze machen.
- Erkennung, Analyse und Management des Risikos sind von großer Bedeutung.
- Anlagestrategien sollten transparent, gut vermittelbar und implementierbar sein.

Es lassen sich immer Ineffizienzen in den Märkten entdecken in Anbetracht der großen Anzahl an Marktteilnehmern mit ihren widersprüchlichen Anschauungen, Meinungen, Zeithorizonten und Performancezielen. Wir können folglich eine Outperformance erzielen, indem wir einen disziplinierten Ansatz verfolgen, der auf einem gründlichen Research, einer strikten Risikoanalyse und einem hohen Maß an Disziplin basiert.

Wodurch zeichnet sich Ihr Anlagestil aus?

Milburn
: Wir verfolgen einen äußerst aktiven Anlagestil. Das heißt, wir nutzen neben sämtlichen Möglichkeiten der Vermögensallokation auch die Freiheiten bei der Wahl der Anleihen und der geografischen Ausrichtung, die das Mandat zulässt. Wir scheuen nicht davor zurück, bedeutende Asset Allocation-Positionen einzugehen und auf Chancen zurückzugreifen, die das globale Anlageuniversum des Fonds bereithält, sowohl durch eine marktübergreifende Durationspositionierung als auch durch die Auswahl individueller Anleihen aus dem Emissionsangebot von uns bevorzugter Unternehmen.

Wir setzen zur Wertsteigerung des Fonds auf die folgenden sechs wichtigen Renditequellen: Vermögensallokation, Duration, Kurvenmanagement, Titel- und Sektorselektion sowie Bonitätsauswahl. Gleichzeitig fokussieren wir uns auf die Chancen, die uns das globale Anlageuniversum und die flexible Ausrichtung des Fonds bieten.