Fondsabsatz im November 2017 Dynamische Mischfonds werden immer wichtiger

Investmentfonds flossen im November vorigen Jahres insgesamt 10,7 Milliarden Euro neue Gelder zu, berichtet der deutsche Fondsverband BVI in seiner aktuell veröffentlichten Absatzstatistik. 

Demnach steuerten offene Publikumsfonds mit 7,8 Milliarden Euro den Großteil bei. Seit Jahresbeginn summiert sich das Neugeschäft der offenen Fonds auf 138,8 Milliarden Euro.

 

Bei den offenen Publikumsfonds führen Aktienfonds mit Zuflüssen von 4,2 Milliarden Euro die Absatzliste an. Davon entfallen 2,3 Milliarden Euro auf passiv gemanagte Exchange Traded Funds (ETFs) für den Aktienmarkt und 1,9 Milliarden Euro auf aktiv gemanagte Investmentfonds.

 

Bei den Mischfonds bestimmten Produkte, die zu gleichen Teilen in Aktien und Anleihen investieren, auch im November das Neugeschäft. Sie sammelten 1,2 Milliarden Euro ein und verwalten ein Vermögen von 125 Milliarden Euro. Das entspricht einem Anteil von 48 Prozent des Mischfondsvolumens von insgesamt 261 Milliarden Euro.

 

Vor fünf Jahren hatten ausgewogene Portfolios einen Anteil von 54 Prozent am Vermögen der Mischfonds. Aktienbetonte Mischfonds hingegen bauten in diesem Zeitraum aufgrund von Wertsteigerungen an den Märkten und Zuflüssen in den Vorjahren ihren Anteil von 21 Prozent auf 26 Prozent aus.