Fondsgesellschaft im Porträt Mit dänischer Routine und Raffinesse zur Rendite

Claus Grøn Therp, Fondsmanager bei Jyske Invest.

Claus Grøn Therp, Fondsmanager bei Jyske Invest.

// //

Gern auf etwas anderen Wegen als die breite Masse bewegt sich die dänische Investmentgesellschaft Jyske Invest. Das Unternehmen mit Sitz in Silkeborg hat gleich eine ganze Menge an Investment-Fonds und Strategien im Angebot, die sich im Umfeld aus niedrigen Zinsen und hoher Volatilität als Anlagealternative anbieten.

Schwankungsarme Aktien sind dafür ein Beispiel. Oder High Yield Corporates. Oder kombinierte Value- und Momentum-Strategien, wie sie der Jyske Invest International Favourite Equities nutzt. So haben die Dänen einiges zu bieten: Vor diesem Hintergrund hat das Analysehaus Lipper Jyske Invest erneut als besten kleinen Asset-Manager in der Overall-Sparte ausgezeichnet.

In diese Kategorie passt etwa der Jyske Stable Strategy – wenn es sich auch auf den ersten Blick „nur“ um einen klassischen Mischfonds handelt. Doch er unterscheidet sich von vielen anderen seiner Klasse: Das fängt bei der für diese Fondsgruppe eher niedrigen Kostenquote an, geht über die speziellen Portfoliobausteine weiter und hört beim Allokationsprozess auf.

Stabile Erträge im Zentrum


Darüber hinaus kann sich der Erfolg sehen lassen: Der Jyske Stable Strategy erzielte in den vergangenen zehn Jahren ein Plus von 50 Prozent, über fünf Jahre waren es rund 27 Prozent – und das bei einer Volatilität von gerade einmal rund 4 Prozent. „Entscheidend sind die richtige Asset-Allokation und die zugrunde liegenden Strategien der Assetklassen“, sagt Portfoliomanager Anders Leonharder Weihrauch.

Festgelegt ist, dass mindestens 55 Prozent des angelegten Vermögens in sicheren Rentenpapieren stecken müssen. „Die neutrale Allokation sieht eine Aktiengewichtung von 20 Prozent vor“, so Weihrauch. „Derzeit gewichten wir Aktien aber leicht über.“ Zwar sei die Unsicherheit an den Aktienmärkten groß, doch diese Volatilität biete auch Chancen auf Erträge, zumal das konjunkturelle Umfeld recht stabil sei.