Fondsmanager und der heiße Februar M&G-Stratege Juan Nevado: „Wir haben Dollar-Positionen ausgebaut“

Juan Nevado ist bei M&G für Mischfonds zuständig | © Piotr Banczerowski

Juan Nevado ist bei M&G für Mischfonds zuständig Foto: Piotr Banczerowski

DAS INVESTMENT: Wie waren Sie Anfang Februar vor den Turbulenzen aufgestellt?

Juan Nevado: Anfang Februar lag unsere Aktienquote bei 38 Prozent. Wir hatten sie gegenüber 42 Prozent von Mitte Januar zurückgefahren. Das heißt aber nicht, dass wir langfristig anders auf die Anlageklassen blicken. Wir wollten Risiken senken, weil wir nachdenklich geworden waren. Die zuvor starke Aufwärtsbewegung der Kurse könnte ja nur vorübergehend gewesen sein und entsprechend anfällig wären die Märkte dann für eine Korrektur. Was ja dann auch der Fall war.

Wie haben Sie sich während der Turbulenzen verhalten?

Nevado: Während er Turbulenzen erhöhten wir die Aktienquote wieder von 38 auf 44 Prozent. Speziell kauften wir im Vereinigten Königreich, Europa und Asien, und dort vor allem in Japan, Südkorea und Taiwan. Wir taten das, weil wir überzeugt waren, dass die Kursstürze keine fundamentalen Gründe hatten. So erwarteten wir, dass die Aktien den verlorenen Boden wieder gutmachen, wenn sich die Einstellung der Anleger verbessert.

Wie sind Sie heute aufgestellt, und womit rechnen Sie?

Nevado: Wir haben unsere Positionen in US-Anleihen verringert, weil es bei den Kurzläufern einen Ausverkauf gegeben hatte, der generell auf steigende Zinsen hindeutet. Wir haben außerdem unsere Positionen im Dollar ausgebaut, wo wir wegen der bisherigen Schwäche untergewichtet waren. Unsere Aktienquote haben wir beibehalten. Die Bewertungen, speziell in Europa und Asien, erscheinen weiter attraktiv, auch weil sich eine Fülle an Wirtschaftsindikatoren nachhaltig verbessert.

Die Aussagen, vor allem die genannten Prozentangaben, beziehen sich in erster Linie auf den von Nevado gemanagten M&G Episode Allocation. Der ist in Deutschland aber nicht zum Vertrieb zugelassen. Deshalb hier die Daten zum ebenfalls von Nevado betreuten M&G Dynamic Allocation.

M&G Dynamic Allocation

ISIN: GB00B56H1S45

Auflegung: 3. Dezember 2009

Volumen: 7.817 Millionen Euro

Anlageklassengewichtung Netto (Ende Januar 2018):

  • Aktien: 37,5 Prozent
  • Globale Rentenfonds: 0,5 Prozent
  • Staatsanleihen: -21,3 Prozent
  • Unternehmensanleihen (Investmentqualität): 3,7 Prozent
  • Unternehmensanleihen (Hochzins): -4,0 Prozent
  • Wandelanleihen: 2,0 Prozent
  • Barmittel: 81,6 Prozent
Wertentwicklung seit Jahresbeginn mit Morningstar-Vergleichsgruppe „Euro-Mischfonds Global Flexibel“ (Stand: 6. März 2018)