Formaxx: „Wir schwimmen gegen den Strom“

Ralf Steinmeister, Formaxx AG

Ralf Steinmeister, Formaxx AG

// //

DAS INVESTMENT.com: Macht der Vertrieb in der Finanzmarktkrise noch Spaß? Ralf Steinmeister: Definitiv. Finanzkrise bedeutet, dass der Endkunde einen hohen Bedarf an Beratungsleistung hat. Dieser wird von der Banken- und Versicherungsseite nur unzureichend befriedigt. Wir konzentrieren uns auf den Mittelstand, ab einem Einkommen von 30.000 Euro. Die Fragestellungen der Kunden sind derzeit sehr umfassend und der Abschluss kann in der jetzigen Marktphase länger dauern, als wir uns das vorgestellt haben. Aber unser Beratungskonzept auf Basis unserer Finanznorm erweist sich dabei schon heute für unsere Berater als wertvolles Hilfsmittel.  DAS INVESTMENT.com: Sie wollen mittelfristig in die Top 3 der Finanzvertriebe vorstoßen. Für das Jahr 2008 meldeten Sie keine Zahlen, für 2009 wollten Sie dann 50 Millionen Euro Provisionsumsatz erreichen. Ist das realistisch? Steinmeister: Wir haben von Anfang an klar kommuniziert, dass wir frühestens 2010 konkrete Geschäftszahlen veröffentlichen werden. Von den ursprünglich avisierten 50 Millionen Euro Provisionsziel für 2009 als feste Größe haben wir uns verabschiedet, da aufgrund des aktuellen Wirtschaftsumfelds Schwankungsbreiten von bis zu 30 Prozent möglich sind. Für 2009 werden wir aber sicherlich ein Umsatzergebnis erreichen, mit dem wir in den Top 10 der Allfinanzvertriebe landen werden. DAS INVESTMENT.com: Damit ergäben sich mindestens 35 Millionen Euro Provisionsumsatz. Wie hoch ist Ihre Cross-Selling-Quote, und was verdient ein Berater bei Formaxx? Steinmeister: Wir haben im Schnitt eine Cross-Selling-Quote von 3,2. Selbst wenn wir den ursprünglich avisierten Umsatz nicht erreichen werden, sind wir mit der Entwicklung im zweiten Geschäftsjahr sehr zufrieden. Zielgröße ist für uns, dass jeder Berater nach Abschluss der Ausbildung im Durchschnitt mindestens 100.000 bis 120.000 Euro Umsatz erwirtschaftet. DAS INVESTMENT.com: Wie viel Berater sind unter Vertrag? Steinmeister: Gegenwärtig haben wir insgesamt 700 Berater, davon rund 150 in Ausbildung. Bis Ende 2009 wollen wir 800 Berater unter Vertrag haben und dann jedes Jahr 400 neue hinzugewinnen. Dies ist uns bisher gut gelungen und auch im ersten Halbjahr 2009 haben bereits 350 Bewerber unser zentrales Auswahlverfahren besucht, wovon rund 50 Prozent innerhalb der nächstens drei bis sechs Monaten bei uns beginnen. Um unsere Qualitätsorientierung zu unterstreichen, haben wir uns aber auch von einigen Finanzberatern getrennt, Unser Ziel, Ende 2009 über 800 Finanzberater für unser Modell zu begeistern , werden wir auf jeden Fall erreichen. DAS INVESTMENT.com: Die Berater agieren im Makler-Status, bei wem liegt der Bestand? Steinmeister: Bei der Formaxx AG.