Funny Friday Rapper wird unverhofft Bitcoin-Millionär

Curtis Jackson: Der US-Rapper präsentierte seine Kopfhörer-Marke 2012 auf der Messe IFA in Berlin | © Getty Images

Curtis Jackson: Der US-Rapper präsentierte seine Kopfhörer-Marke 2012 auf der Messe IFA in Berlin Foto: Getty Images

Ist der Gangsta-Rapper „50 Cent“ ein Finanzgenie? Das fragt aktuell das Promi-Portal TMZ. Anlass ist ein aktueller Gewinn von knapp 5,9 Millionen Euro. So viel Wert haben die 700 Einheiten der Kryptowährung Bitcoin im Besitz von Curtis James Jackson, wie „50 Cent“ mit bürgerlichem Namen heißt.

Doch dieser Schatz im digitalen Wallet des in den ärmlichen Verhältnissen des New Yorker Viertels South Jamaica aufgewachsenen Jackson ist kein echter Geniestreich. „Ehrlich gesagt hatte ich vergessen, dass ich den Mist gemacht habe“, kommentiert er die Meldung. Und fügt an: „Lol“ (Abkürzung für „laugh out loud“).

Von 463.400 auf 7.350.000 US-Dollar

Der Geldsegen lässt sich in gewisser Weise einem animalischen Instinkt für die Trends am Kapitalmarkt zurechnen. Denn die 700 Bitcoins stammen aus dem Verkauf des Albums „Animal Ambition: An Untamed Desire to Win“ (deutsch: „Tierischer Ehrgeiz: Ein ungezähmtes Verlangen zu gewinnen“).

Damals im Jahr 2014 hatten die virtuellen Münzen bei einem Kurs von 662 US-Dollar pro Bitcoin einen Wert von 463.400 US-Dollar. Bei einem aktuellen Kurs von mehr als 10.500 US-Dollar pro Bitcoin sind es heute dagegen 7.350.000 US-Dollar.