GAM Systematic GAM Holding mit zwei neuen quantitativen Strategien

Die beiden neuen UCITS-Fonds werden unter der Marke GAM Systematic vertrieben, der Investmentplattform, die sich auf alternative Investments und traditionelle Long-only-Anlageklassen konzentriert, wie aus einer Mitteilung von GAM in der vergangenen Woche hervorgeht.

Die Fonds werden lanciert, sobald die aufsichtsrechtliche Zulassung vorliegt. Sie basieren auf Methodik und Investmentstrategien von Cantab und verzichten auf einen traditionellen Fondsmanager, erklärte eine Sprecherin des Unternehmens.

Eine Diversifizierung weg von rein fundamentalem Investieren sei sehr wertvoll, schrieb GAM-Portfoliomanager Anthony Lawler am 6. Oktober. Systematische Strategien, die preisbasierte und technische Indikatoren berücksichtigen, könnten diese Diversifizierung bieten.

Die systematische marktneutrale globale Aktienstrategie handelt mit aktienorientierten Modellen, die die firmeneigenen Research- und Handelssysteme einsetzen. Diese investieren weltweit in liquide Aktien, ohne dabei vom Markt-Beta beeinflusst zu werden, hieß es in der Mitteilung. 

Die systematische diversifizierte Makro-Strategie ist ein anlageklassenübergreifendes Multi-Asset-Produkt auf Basis des Core-Macro-Investmentprogramms von Cantab, das auf Währungen, Anleihen, Aktienindizes und Rohstoffe handelt. Darüber hinaus umfasst GAM Systematic auch die bestehende Strategie für alternative Risikoprämien, die von Lars Jaeger verwaltet wird.