Gefahren an den Anleihemärkten

[TOPNEWS]  Globaler Anlageausblick von BlackRock

„Technologieaktien ziehen an“

Unternehmen fahren global überdurchschnittliche Gewinne ein und treiben die Börsenkurse nach oben. Hält diese Entwicklung an? Dazu Felix Herrmann, Kapitalmarktstratege bei BlackRock. [mehr]

Die Zentralbanken haben den Preis für das Risiko künstlich reduziert. Das schiebt zwar die Konjunkturen an und treibt die Vermögenspreise in die Höhe, es stellt Investoren jedoch vor ganz besondere Probleme. [mehr]

Der aktuell hohe Außenwert des Euros erschwert die Aufgabe der EZB, den schleppenden Preisauftrieb in der Währungsunion anzufachen. Ein Kapitalmarktexperte bezweifelt daher, dass sich die EZB ihrem Ziel von 2 Prozent Inflation im Euroraum annähert. [mehr]

In seiner aktuellen Kolumne setzt sich Investmentanalyst Stefan Wallrich, Vorstand der Frankfurter Wallrich Wolf Asset Management, mit der Wahrscheinlichkeit eines Euro-Austritts Italiens und den sich daraus ergebenden Portfoliorisiken auseinander. [mehr]

„Es ist keineswegs sicher, dass sich der erwartete Kurswechsel in der Geldpolitik negativ auf die Börsen auswirkt“, erklärt Assenagon-Chefökonom Martin Hüfner mit Blick auf das „schwierige Verhältnis von Zins und Aktie“. Das sollten Anleger über die bevorstehenden Zinserhöhungen wissen. [mehr]

Die Stimmung an den Finanzmärkten ist sehr gut. Glaubt man jedoch dem Risikoexperten Markus Krall, so täuscht sie ungemein. Er fürchtet, dass die Strategie der Europäischen Zentralbank zu einer deflationären Krise führen wird. [mehr]