Getsurance-Gründer Viktor Becher im Interview „Wir sind der einzige BU-Versicherer, der ohne Berufe-Liste auskommt“

Eingabemaske der neuen BU-Police „Getsurance Job“. Deren Zielgruppe sind digital-affine junge Menschen, aber auch körperlich Tätige und Menschen mit Vorerkrankungen. | © Screenshot der <a href='https://getsurance.de/' target='_blank'>Getsurance-Internsetseite</a>

Eingabemaske der neuen BU-Police „Getsurance Job“. Deren Zielgruppe sind digital-affine junge Menschen, aber auch körperlich Tätige und Menschen mit Vorerkrankungen. Foto: Screenshot der Getsurance-Internsetseite

Viktor Becher, Gründer und operativer Leiter von Getsurance

DAS INVESMENT: Warum war die Insurtech-Branche bislang vor allem auf Sachversicherungen fokussiert?

Viktor Becher: Bisher war die Sachversicherung die Lieblingssparte der Insurtech-Branche, da dort das Antragsverfahren viel einfacher ist als in der Lebensversicherung. Vor allem die Berufsunfähigkeitsversicherung haben die Insurtechs bisher gemieden, da Beratung, Antrag und Risikoprüfung bei diesem Produkt besonders komplex sind. Knip hat mit seiner „1-Minuten-BU“ einen Vorstoß gewagt, der von Mitbewerbern und Verbraucherschützern heftig kritisiert worden ist. Das wirkt abschreckend auf andere Insurtechs - aber nicht auf uns, denn wir konzentrieren uns zu 100 Prozent auf den Bereich Leben und werden der Komplexität gerecht.

Was genau ist „neuartig“ an Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung?

„Getsurance Job“ ist die erste vollständig digitale Berufsunfähigkeitsversicherung in Deutschland, die sich ohne Medienbruch online abschließen lässt. Dafür haben wir auch die Risikoprüfung vollständig digitalisiert. So müssen Kunden keine seitenlangen Fragebögen mehr ausfüllen und wochenlang auf das Ergebnis des Antrags warten, was besonders junge Kunden abschreckt. Sie können ihre Versicherung bei Getsurance genauso schnell und einfach abschließen, wie sie ein E-Book bei Amazon oder Kleidung bei Zalando bestellen. Wir wollen das Amazon der Lebensversicherung werden und bieten als einziger Anbieter unsere BU in drei verschiedenen Leistungspaketen an. Damit wird erstmals jedem Kunden bezahlbarer Schutz geboten, auch Menschen mit geringem Einkommen oder mit Vorerkrankungen.

Inwiefern sprechen Sie mit Ihrer Police bisher unterversicherte Menschen an?

„Getsurance Job“ ist für vier Gruppen unterversicherter Menschen besonders interessant: die digital-affinen Millennials, körperliche Tätige, Geringverdiener und Menschen mit Vorerkrankungen. Die letzten drei Gruppen profitieren von unserer einzigartigen Aufteilung in drei Leistungspakete: Wer sich das Premium-Paket nicht leisten kann oder es aufgrund von Vorerkrankungen nicht abschließen kann, wählt ein kleineres Paket wie Comfort. Diese Möglichkeit ist deutschlandweit einzigartig. Bisher galt immer die Devise: Wer sich keine volle BU leisten kann, muss auf ein ganz anderes Produkt ausweichen – das heißt sich in ganz neue Konzepte eindenken, zum Beispiel Grundfähigkeiten oder Invalidität, und einen neuen Antrag stellen. Das ist alles andere als kundenfreundlich. Bei Getsurance Job bekommen 99 Prozent aller Interessenten ein sofortiges Angebot, das sie bequem online abschließen können.

Wie genau verkürzen Sie den Antragsprozess bei Ihrer neuen BU-Police?

Wir haben als erster Anbieter die Risikoprüfung vollständig automatisiert. Kunden erfahren binnen Minuten auf unserer Webseite, ob und in welchem Umfang sie versicherbar sind. In unserem Online-Antrag stellen wir nur neun einfache Gesundheitsfragen und wenige Fragen zum Beruf. Wir sind außerdem der einzige Versicherer am Markt, der ohne eine Berufe-Liste auskommt. All das verkürzt die Risikoprüfung drastisch von mehreren Wochen, die bei anderen Versicherern üblich sind, auf wenige Minuten.

Wie floss die Expertise der Rating-Agentur Franke und Bornberg in die Entwicklung ein?

Seit der Gründung von Getsurance stehen Michael Franke und Katrin Bornberg uns als unsere Business-Angels beratend zur Seite. Die Entwicklung von Getsurance Job haben wir jedoch eigenständig durchgeführt. Dabei haben wir von der umfassenden Kompetenz unseres Rückversicherers Reinsurance Group of America profitiert, von dem wir wertvollen Input erhalten haben.