Global Fixed Income Opportunities Neuer Pictet-Rentenfonds investiert unbeschränkt

Firmenschild vor der Zentrale der Privatbank Pictet in Genf: Ein neuer Pictet-Rentenfonds investiert flexibel weltweit.  | © Getty Images

Firmenschild vor der Zentrale der Privatbank Pictet in Genf: Ein neuer Pictet-Rentenfonds investiert flexibel weltweit. Foto: Getty Images

Andres Sanchez Balcazar, Pictet

Der Züricher Asset Manager der Pictet-Gruppe mit Hauptsitz in Genf hat in der vorigen Woche den neuen Global Fixed Income Opportunities (ISIN: LU1732472730) in Luxemburg aufgelegt. Dieser Rentenfonds verfolgt nach Unternehmensangaben einen flexiblen „Unconstrained“-Ansatz (englisch: unbeschränkt) bei festverzinslichen Anlagen. Durch das Nutzen der Marktvolatilität sollen höhere Erträge als bei klassischen Investments am Rentenmarkt erzielt werden.

Für das Fondsmanagement zuständig sind neben dem globalen Renten-Chef Andres Sanchez Balcazar auch Sarah Hargreaves, David Bopp und Thomas Hansen. Das Manager-Team verfolgt einen disziplinierten Investmentprozess. Ihr diversifiziertes Portfolio umfasst auch Relative-Value-Positionen, mit denen üblicherweise Hedgefonds-Manager ihre Reisiken reduzieren. Der Ucits-konforme Investmentfonds ist hinsichtlich der Zinsen, Spreads und Devisen gemischt und kann sowohl in Industrie- als auch in Schwellenländern investieren.

Nicht an Referenzindex gebunden

„Bei Anleiheinvestments verfolgen wir einen Ansatz, der nicht an einen Referenzindex für festverzinsliche Anlagen gebunden ist“, erklärt Pictet-Manager Balcazar. „So können wir am ganzen Anleihenmarkt nach interessanten Anlagemöglichkeiten Ausschau halten, um die Marktvolatilität und Bewertungsunterschiede zu nutzen.“ Damit verbunden seien neben einem höheren Risiko auch Erträge über dem Durchschnitt globaler Absolute-Return-Rentenfonds.