GOYAX-Indikationen
DAX 10.337,500,61%
Euro 50 2.990,760,83%
Dow Jones 18.432,24-0,13%
Gold ($) 1.349,041,28%
EUR/USD 1,1178
Bund Future 167,970,27%
Korrelations-Tool
Korrelations-Tool

Optimieren Sie Ihr Fonds-Portfolio! Mit unseren neuen Tools können Sie über 3,5 Millionen Korrelationswerte von mehr als 1.900 Fonds miteinander vergleichen.

Bilder vom Fondskongress 2016
DKM 2014
Themen-Special
Themen-Special: Vermögensverwalter Ausgabe August 2016

Ordnungshüter
Asset Allocation in der Niedrigzins-Ära: Die Strategien erfolgreicher Portfoliomanager

Themen-Special
Themen-Special: Vermögensverwalter Ausgabe Juli 2016

Auf dem Sprung
Ran an die Rendite: Intelligent vorsorgen mit Ertragschancen und neuen Garantien

Themen-Special
Themen-Special: Vermögensverwalter Ausgabe Juli 2016

Operation Zukunft
Anleihestrategien im Niedrigzinsumfeld: Bessere Performance und mehr Sicherheit

Themen-Special
DAS INVESTMENT THEMA: Clever & smart Ausgabe Juni 2016

Clever & smart
Smart-Beta-ETFs punkten mit Transparenz, niedrigen Kosten und intelligenten Strategien

Themen-Special
Themen-Special: Vermögensverwalter Ausgabe Juni 2016

Evolution eines Klassikers
Erfolgsmodell Mischfonds: Tradition trifft Moderne – was leistet die neue Fondsgeneration?

Themen-Special
Themen-Special: Vermögensverwalter Ausgabe April 2016

Sicherheit 2.0
Risikomanagement in der neuen Realität: Mehr Stabilität und bessere Performance

Themen-Special
Themen-Special: Vermögensverwalter Ausgabe April 2016

Fonds-Meister
DAS INVESTMENT präsentiert den großen deutschen Fondspreis des Analysehauses Lipper

Themen-Special
Themen-Special: Vermögensverwalter Ausgabe April 2016

Mehr Ertrag
Indexpolicen: Rendite-Plus und keine Verluste-auf welche Strategien die Versicherer jetzt setzen

Themen-Special
Themen-Special: Vermögensverwalter Ausgabe April 2016

Mission Mehrwert
Global denken, clever anlegen - Fonds-Profile für die Zukunft

Videos

DER FONDS
DER FONDS
Keine News verpassen? Mit dem daily-Newsletter
Regulierung der Finanzbranche
Regulierung der Finanzbranche

Regulierung - das Topthema der Finanzbranche. DAS INVESTMENT.com berichtet laufend über die anstehenden Gesetzesvorhaben.

PDF    Drucken
03.03.2016 - 16:32 Uhr
Rubrik: Gold

Gold-Serie, Teil 1: Martin Siegel„Kurspotential von mehreren 100 Prozent für Goldminenaktien“

Martin Siegel, Edelmetallexperte und Geschäftsführer der Stabilitas

Der jüngste Goldpreisanstieg sei vor allem auf spekulative Käufe zurückzuführen, meint Martin Siegel. Warum er trotzdem mit steigenden Preisen für Gold und Goldminenaktien rechnet und welche Papiere derzeit zu seinen Favoriten zählen, erklärt Edelmetallexperte, Fondsmanager und Geschäftsführer der Investmentgesellschaft Stabilitas im Gespräch mit DAS INVESTMENT.com.

DAS INVESTMENT.com: Nach massiven Verlusten im vergangenen Jahr geht es mit dem Goldpreis seit Jahresanfang wieder nach oben. Übliche Marktausschläge oder der Beginn einer Erholungsphase? 

Martin Siegel: Der Goldpreis verzeichnete den größten Einbruch bereits im Jahr 2013 und kann sich in vielen Währungen bereits seit Anfang 2014 stabilisieren. Es gibt zwei wesentliche fundamentale Veränderungen im Vergleich zu den Erholungsversuchen in den Jahren 2014 und 2015. Ende 2015 konnten bereits umfangreiche Käufe von nordamerikanischen Standardgoldminenaktien beobachtet werden. Diese wurden durch extrem negative Goldpreisprognosen der Investmentbanken begleitet. Im Februar verzeichneten die ETFs Käufe von 185 Tonnen Gold, was etwa 75 Prozent der aktuellen Goldproduktion entspricht. Begleitet wurden diese Käufe durch einen sprunghaften Anstieg der Goldminenaktienkurse, was zusammen genommen ein enorm positives Signal für den Gesamtmarkt bedeutet. 

Auch die Nachfrage nach Gold ist stark gestiegen. Wie erklären Sie sich das? 

Es kann vermutet werden, dass sich ganz große Adressen bereits Ende 2014 für einen Goldpreisanstieg positioniert haben und den Goldpreis jetzt über die Terminmärkte und Käufe von ETFs nach oben treiben. Wie der vorangegangene Preisrückgang ist auch der aktuelle Preisanstieg vor allem auf spekulative Käufe von Investoren und weniger auf Veränderungen am physischen Markt zurückzuführen.

In der aktuellen Diskussion über die Bargeld-Obergrenzen sehen einige Marktbeobachter bereits den ersten Schritt zu einer Bargeld-Abschaffung. Ohne Bargeld bliebe Gold der einzige Ausweg, um dem Negativzins und damit der drohenden Enteignung der Bürger zu entkommen. Können Sie diese Argumentation nachvollziehen?

Siegel: Ja, absolut. Während große Investoren auf Schattenbanken in Offshore-Zentren ausweichen können, bleiben dem Sparer nur wenige Alternativen, um liquides Vermögen vor dem Staatszugriff in Sicherheit zu bringen. Neben Gold sind dies andere Edelmetalle, Diamanten, Briefmarken, Gemälde und ähnliche Wertgegenstände. 

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.4 von 5. 7 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Von: Svetlana Kerschner
comments powered by Disqus