Grafik des Tages Geldvermögen wächst um knapp 19 Kilogramm pro Sekunde

Stand der Vermögensuhr am 01.02.2017 um 11.55 Uhr (Berechnungen auf Grundlage von Daten der Deutschen Bundesbank zum 2. und 3. Quartal 2016) | © Franke-media.net

Stand der Vermögensuhr am 01.02.2017 um 11.55 Uhr (Berechnungen auf Grundlage von Daten der Deutschen Bundesbank zum 2. und 3. Quartal 2016) Foto: Franke-media.net

Insgesamt klettert das Geldvermögen nach Berechnungen von Franke-media.net derzeit um 9.498 Euro pro Sekunde. Allein bei Aktien steigt der Wert demnach um 2.164 Euro pro Sekunde. Zum Vergleich: Im vorigen Quartal war ein Rückgang von -445 Euro zu verzeichnen. Verluste verzeichnen aktuell auch festverzinsliche Wertpapiere (-63 Euro pro Sekunde) und Investmentfonds (-365 Euro pro Sekunde).

Wie sich das Geldvermögen der Deutschen diesen Daten entsprechend in Echtzeit verändert, zeigt die so genannte „Vermögensuhr“ an, vierteljährlich neu eingestellt wird. Beim Blick auf die strukturellen Veränderungen beim Geldvermögen der Privathaushalte in Deutschland zeigt sich, dass der Anteil von Bargeld und Sichteinlagen innerhalb der vergangenen 18 Jahre um 247 Prozent gewachsen ist.