Gregor Hirt: „Die europäischen Politiker handeln nicht staatsmännisch genug“

Gregor Hirt

Gregor Hirt

// //

Gregor Hirt ist Fondsmanager des Schroder Global Dynamic Balanced

1. Ihre erste prägende Erfahrung zum Thema Geld?
Um mir mein erstes Schlagzeug kaufen zu können, musste ich den ganzen Sommer Cola und Bierkisten schleppen

2. Wie haben Sie Ihr Studium finanziert? Mit meiner Band haben wir auf Hochzeiten, Geburtstagen und Studentenfesten gespielt

3. Haben Sie ein berufliches Vorbild? Meinen Vater. Er ist Bauingenieur und hat mir gezeigt, dass der Job auch zum Hobby werden kann

4. Das unsinnigste Börsen-Bonmot, das Ihnen je untergekommen ist? Bei einer AAA-Anleihe kann nichts schief gehen

5. Welches Buch sollte jeder Fondsmanager gelesen haben? Principles of Macroeconomics von N. Gregory Mankiw

6. Wie motivieren Sie sich, wenn Sie mit Ihrem Fonds einmal hinter der Konkurrenz zurückbleiben? Die Konkurrenz zu schlagen ist nicht unser Hauptziel und kann sogar vom eigentlichen Ziel ablenken: die Erwartungen der Kunden zu erfüllen

7. Und die Belohnung, wenn Sie alle anderen abgehängt haben? Die Zufriedenheit unserer Kunden. Und ich gönne meinem Team ein hervorragendes Abendessen

8. Worauf sind Sie stolz? Privat auf meine Familie, beruflich auf den IPE Award für die Vorsorgestiftung Schroder & Co. Bank als beste Schweizer Pensionskasse

9. Worüber haben Sie sich in jüngster Zeit so richtig geärgert? Darüber, dass europäische Politiker die Schuld für den aktuellen Schlamassel auf die Finanzmärkte schieben und in dieser dramatischen Lage nicht staatsmännisch genug handeln

10. Und wem würden Sie gern einmal gehörig die Meinung sagen? Einigen europäischen Politikern. Zum Teil habe ich das auch schon getan

11. Was sammeln Sie? Magnete von allen Städten und Ländern, die ich bereise. Ich habe schon über 200 Stück

12. Das bislang letzte Produkt, das Sie bei Ebay ersteigert haben? Das habe ich noch nie gemacht. Ich habe eine sehr große Familie, da tauscht man Kinderkleider lieber intern um

13. Facebook ist … ...weniger interessant für mich als Linked-In

14. Ihre liebste TV-Serie? Mad Men und The Mentalist

15. Und wo schalten Sie sofort ab? Beverly Hills, 90210 und Desperate Housewives – leider beides die Lieblingsserien meiner Frau