Grüne Finanzwirtschaft PRI lobt den Aktionsplan der EU-Kommission

Flaggen der Europäischen Union: PRI ist begeistert vom Aktionsplan der EU-Kommission für mehr nachhaltige Anlagen. | © Getty Images

Flaggen der Europäischen Union: PRI ist begeistert vom Aktionsplan der EU-Kommission für mehr nachhaltige Anlagen. Foto: Getty Images

Principles for Responsible Investment (PRI) gefällt der EU-Aktionsplan für nachhaltige Kapitalanlagen. „Auf dem Weg zu einer nachhaltig ausgerichten Finanzwirtschaft ist Europa damit einen großen Schritt vorangekommen. Ein echter Meilenstein”, sagt Nathan Fabian, Leiter der Abteilung Strategie und Research bei der PRI.

Mit rund 1.800 Großinvestoren und Asset Managern zählt PRI nach eigenen Angaben zu den weltweit größten Investoren-Initiativen und unterstützt seit mehr als zehn Jahren die Förderung nachhaltiger Kapitalanlage.

Nachhaltigere Finanzwirtschaft

Den Aktionsplan soll der Europäische Rat am 22. März bestätigen. Er zielt darauf ab, privates Kapital vermehrt in nachhaltige Projekte zu leiten,
Nachhaltigkeit stärker im Risikomanagement von Investoren zu verankern und die Transparenz nachhaltiger Informationen und Daten für die Anleger zu verbessern.

„Mit dem Aktionsplan wird nun die dringend benötigte umfassende und verbindliche Grundlage dafür geschaffen, dass die Finanzwirtschaft ihren Beitrag zum nachhaltig geprägten Umbau der Wirtschaft leisten kann”, so Fabian. Dies sei enorm wichtig, denn die Umsetzung sowohl der EU-Agenda für nachhaltige Entwicklung als auch des Pariser Klimaschutzabkommens könne nur gelingen, wenn die Finanzwirtschaft in die damit verbundenden Aufgaben auf der Basis einheitlicher Regelungen intergriert werde. “Genau dies ist heute auf den Weg gebracht worden”, so Fabian.