Haftungsfallen für Finanzberater

[TOPNEWS]  Übernahme laufender Verträge

Ohne konkreten Anlass muss Makler den Kunden nicht belehren

Ein Makler braucht einen neuen Kunden nicht aufzuklären, wenn kein bestimmter Anlass besteht: Nach einem Urteil des OLG Frankfurt sind Makler ohne Weiteres weder zur Führung von Jahresgesprächen noch zu einer Risikoanalyse bei der Übernahme laufender Verträge in die Betreuung verpflichtet, erklärt Jürgen Evers, Partner bei Blanke Meier Evers Rechtsanwälte. [mehr]

[TOPNEWS]  Rechtsanwalt erklärt

Die 3 häufigsten Haftungsfälle des Jahres 2016

„Haftungsfragen sind für Vermittler ein Dauerthema“, weiß Jens Reichow. „Doch wie konkret ist die Gefahr für Vermittler von Versicherungen und Kapitalanlagen und welche Produktgruppen sind besonders anfällig?“ Der Rechtsanwalt gibt hierzu einen Überblick der von ihm 2016 betreuten Haftungsfälle. [mehr]

Versicherungsmakler, die Privatkunden auch Honorare in Rechnung stellen, müssen womöglich ihre Geschäftspolitik ändern, erklärt Ralf Barth vom Vermittlerverband VSAV. Grund dafür sei ein aktueller Gesetzesentwurf zur Regulierung des Versicherungsvertriebs in Deutschland. [mehr]

„Eine Abmahnwelle grassiert“, warnt der Finanzdienstleister-Verband AfW. Eine Rechtsanwaltskanzlei geht im Auftrag eines Honorarberaters gezielt gegen Vermittler vor, die auf ihrer Homepage den Like-Button von Facebook platziert haben. Wie der AfW die abgemahnten Berater unterstützt und was Sie unternehmen können, damit es gar nicht erst zu einer Abmahnung kommt. [mehr]

[TOPNEWS]  Landgericht Saarbrücken

„Tarif-Optimierer“ unterliegt in erster Instanz

„Die Tarifoptimierung nach Paragraf 204 VVG steht auf dem Prüfstand“, erklärt Björn Thorben M. Jöhnke, Experte für Versicherungsrecht sowie Vertriebs- und Vermittlerrecht. Der Grund dafür sei „eine deutliche Ansage des Landgerichts Saarbrücken“ für Vermittler von Privaten Krankenversicherungen. [mehr]

Seit 2007 ist die Vermögensschadenhaftpflicht (VSH) für Versicherungsvermittler Pflicht. Aber immer wieder gibt es Fragen, wann die VSH leistet und wann nicht. In seiner Kolumne wirft Unternehmensberater Peter Schmidt daher einen Blick auf fast zehn Jahre VSH und notwendige Ergänzungen im Versicherungsschutz von Vermittlern. [mehr]

Die britische Finanzaufsicht hat einem weiteren Banker die Arbeit verboten. Weil ein ehemaliger Händler der Deutschen Bank den Libor-Zinssatz zu seinen Gunsten manipuliert hatte, drohen ihm jetzt bis zu 30 Jahre Gefängnis. [mehr]