Haron Holding Luca Pesarini übernimmt Mainfirst

Luca Pesarini | © Jürgen Heppeler

Luca Pesarini Foto: Jürgen Heppeler

Bereits im Dezember 2016 bekundete die Haron Holding des Fondsmanagers und Ethenea-Hauptanteilseigners Luca Pesarini das Interesse an einer Mehrheit am Frankfurter Finanzdienstleister Mainfirst. Anschließend sollte die Bafin die geplante Fusion prüfen. 

Nun scheint die Finanzaufsicht grünes Licht gegeben zu haben. Die Haron Holding hat ihren Anteil an Mainfirst von 44,9 Prozent auf 73,9 Prozent erhöht. Das teilte Mainfirst mit.

Den Angaben zufolge haben dafür 24,5 Prozent der Mainfirst-Altaktionäre Holding-Namensaktien an die Haron Holding verkauft. Darüber hinaus erwirbt die Haron Holding 4,5 Prozent der eigenen Aktien der Mainfirst Holding.

Die Mitarbeiter sind nach Unternehmensangaben mit nunmehr 21,7 Prozent weiterhin an Mainfirst beteiligt.

Im Zuge der Übernahme scheidet der Aufsichtsratsvorsitzende Thomas Ende zum Ende seiner Amtszeit im zweiten Quartal 2017 aus.