Hochzinsanleihen (High Yield)

Gestern endete das Treffen des Offenmarktausschusses der US-Notenbank: Der Leitzins bleibt bei 1 bis 1,25 Prozent, die quantitative Lockerung wird zurückgefahren. Was steht Hochzinsanlegern jetzt bevor – geht der Rückenwind für Risikoanlagen verloren? Ulrich Gerhard, Senior Portfolio Manager im Anleihenteam von Insight Investment, einer Boutique von BNY Mellon Investment Management (IM), sieht keinen Grund zur Sorge. [mehr]

Anleger mit einem erweiterten Anlagehorizont für Anleihen können weltweit Renditen aus den verschiedensten Quellen anzapfen, konstatiert Gershon Distenfeld, Director of High-Yield Debt beim Asset Manager AllianceBernstein, in seinem aktuellen Investmentkommentar. [mehr]

Kames Capital-Portfoliomanager David Ennett

„Von Tesla-Hochzinsanleihen halten wir uns fern“

Die Kennzahlen des US-Autoherstellers Tesla schießen durch die Decke. In den Fonds des schottischen Vermögensverwalters Kames Capital spielen Bonds des Unternehmens dennoch keine Rolle. David Ennett, Leiter des Hochzinsanleihen-Teams, nennt die Gründe. [mehr]

„Mit deutlichen Kursverlusten ist zu rechnen, wenn im zweiten Halbjahr die Konjunktur der Eurozone abkühlt und die EZB Anfang 2018 ihr Kaufprogramm zurückfährt“, warnt Gregor Taraszow, Experte für Hochzins-Unternehmensanleihen. [mehr]

Unternehmensanleihen des deutschen Mittelstandes haben in den vergangenen Monaten für viele Negativschlagzeilen gesorgt. Doch „trotz Pleiten, Pech und Pannen sind sie einer der letzten Zinsoasen gegen die verordnete EZB-Zinsarmut“, sagt Vermögensverwalter Hans-Jürgen Friedrich. [mehr]

„Höheres Lohnwachstum könnte die US-Notenbank Fed zu aktiverer Straffung der Geldpolitik veranlassen“, erklärt Axel D. Angermann, Chef-Volkswirt der Feri Gruppe mit Hauptsitz in Bad Homburg. Seine Prognose: „Mit einem erheblich höheren Lohnwachstum ist bis auf weiteres nicht zu rechnen.“ [mehr]

Ab Ende 2021 soll die London Interbank Offered Rate, kurz Libor, nicht mehr genutzt werden. Das sagte Andrew Bailey, Chef der britischen Regulierungsbehörde FCA. Welcher Zins als Referenzsatz die Libor-Nachfolge antreten könnte, ist umstritten. [mehr]