Hohe Mittelzuflüsse Schroders baut sein Fixed Income-Team aus

Achim Küssner, Geschäftsführer der Schroders Investment Management GmbH

Achim Küssner, Geschäftsführer der Schroders Investment Management GmbH

// //

Innerhalb der vergangenen sechs Jahre steigerte Schroders in diesem Bereich das verwaltete Fondsvermögen von 37,5 Milliarden Euro (£ 27,5 billion) auf 105,10 Milliarden Euro (£ 77 billion). Fünf neue Spezialisten ergänzen das Team in London und New York.

Paul Grainger wird im Londoner Team Senior-Portfolio-Manager und berichtet dort direkt an Bob Jolly, Head of Global Macro. Zuvor war Grainger teilhabender Partner bei Wellington Management. Insgesamt baut der anerkannte Rentenportfolio-Manager auf mehr als 18 Jahre internationale Anlageerfahrung.

Ein weiterer Neuzugang in London ist Mads Nielsen. Als Quantitative Strategist wird er vor allem für die quantitative Analyse von Fixed Income Produkten zuständig sein. Zuletzt arbeitete der promovierte Physiker für GLG Partners. Auch Nielsen berichtet an Bob Jolly.

Das Team New York wird verstärkt durch David Gottlieb, Vincent Messina und Whitney Tindale. Alle drei kommen von Third Wave Asset Management - einem Unternehmen, das sie gemeinsam im Jahr 2014 gegründet haben. Die drei Hedgefonds-Spezialisten werden für den US-Zinsmarkt zuständig sein, auf dem sie mittels einer Relative-Value-Strategie Zinsanomalienen erfassen und nutzen werden. Auch sie berichten an Bob Jolly.

„Die Erweiterung des Schroders „Fixed Income Global Multi-Sector“-Teams durch Mitarbeiter mit solch umfangreichen unterschiedlichen Talenten sehe ich als klare Investition in unsere Kompetenzstärke,“ sagt Bob Jolly, Head of Global Macro bei Schroders.

Achim Küssner, Geschäftsführer Schroder Investment Management GmbH, ergänzt: „Wir haben vor drei Jahren massiv in unsere Fixed Income Kapazitäten investiert und seit dem das Volumen verdreifacht. Diesen erfolgreichen Weg wollen wir mit den Neueinstellungen weitergehen."