Honorarberater rät 6 Kriterien: Daran erkennen Kunden einen guten Finanzberater

Im Kundengespräch: Honorarberater Andreas Borsch und nennt sechs Kriterien, die gute Berater auszeichnen | © Pexels

Im Kundengespräch: Honorarberater Andreas Borsch und nennt sechs Kriterien, die gute Berater auszeichnen Foto: Pexels

//

„Allein die Art der Vergütung, der Name der Bank oder der Vertriebsorganisation lässt keine Aussage über die Qualität einer Beratung zu“, schreibt Andreas Borsch auf Cashkurs.com, der Website von „Mr. Dax“ Dirk Müller. Damit beantwortet der Honorarberater die Frage eines Nutzers, der nach Tipps für die Beratersuche fragt.

Wer nach einem qualifizierten und gewissenhaften Berater sucht, sollte vielmehr auf Transparenz schauen, rät Borsch. Denn nur wer die Gebühren seines Beraters- seien es nun Provisionen oder Honorare - und ihre Struktur kenne, könne auch Interessenskonflikte erkennen.

Doch Transparenz ist noch nicht alles. Borsch nennt fünf weitere Eigenschaften, an denen Kunden einen guten Berater erkennen können. Ein guter Berater:

  1. Nimmt sich Zeit und drängt nicht zum Vertragsabschluss.
  2. Berücksichtigt alle vorhandenen Vermögenswerte, Ihre Einnahmen und Ausgaben sowie Ihre persönlichen Präferenzen.
  3. Erarbeitet mit dem Kunden individuelle Ziele, die seiner Leistungsfähigkeit und Lebensphilosophie entsprechen.
  4. Begründet und erklärt die Produkte/ Lösungsmöglichkeiten und Alternativen.
  5. Dokumentiert das Gespräch.