Honorarberatung

Vor Etikettenschwindel und falschen Versprechungen warnt der Verbund Deutscher Honorarberater (VDH) Anleger und Vorsorgesparer. Die mit viel Werbe-Tamtam angepriesene Honorarvermittlung ist weitgehend identisch mit dem Vertrieb von Investment- und Vorsorgeprodukten auf Provisionsbasis. [mehr]

[TOPNEWS]  Provisionen, Kostengrenzen, Honorarberatung

So wollen die Grünen die Riester-Rente umbauen

Die Zahl der Riester-Verträge stagniert seit Jahren auf niedrigem Niveau. Dies liege an der staatlichen Förderung, vermuten die Grünen-Politiker. Wie sie die Riester-Rente revolutionieren wollen, beschreiben sie in ihrem Antrag an den Bundestag. Wir fassen den Text zu einem 5-Punkte-Plan zusammen. [mehr]

Um Verbraucher vor provisionsgetriebenen Versicherungsvermittlern zu schützen, setzt die Politik auf die Honorarberatung. So hat die Große Koalition bereits 2013 im ihrem Koalitionsvertrag beschlossen, diese zu fördern. Was sich seit dem auf dem Markt für Nettotarife getan hat, zeigt eine aktuelle Studie. [mehr]

Das für 2017 geplante Zuwendungsverbot für die Vermögensverwaltung und die unabhängige Anlageberatung dürfte der Honorarberatung in Deutschland zum Durchbruch verhelfen, erwartet Karl Matthäus Schmidt. Der Chef der Berliner Quirin Bank setzt dabei auf die EU-Gesetzgebung. [mehr]

[TOPNEWS]  AfW-Vermittlerbarometer

Jeder zweite Vermittler will 34i-Erlaubnis

Mit der Regulierung der Versicherungsvermittlung im Paragraf 34d Gewerbeordnung sind die meisten Vermittler zufrieden, die Vorschriften des § 34f finden sie in Ordnung, der § 34h stößt mehrheitlich auf Kritik. Das ergab die jährliche Umfrage des Beraterverbands AfW. Außerdem will jeder zweite Befragte die Erlaubnis zur Vermittlung von Immobiliendarlehen beantragen. [mehr]

Die Karlsruher Finanzdienstleistungsgesellschaft Honorarfinanz wird nach einem eineinhalbjährigen Antragsverfahren als 18. Institut in das Register der Bundesanstalt für Finanzaufsicht (Bafin) für Honorar-Anlageberater aufgenommen. [mehr]

Die Honorarberatung fristet hierzulande zwar noch ein Nischendasein. Doch in den kommenden fünf bis zehn Jahren dürfte sich ihr Anteil an der Finanzberatung auf bis zu 20 Prozent erhöhen, erwartet Ulf Niklas, Sprecher der Bundesinitiative der Honorarberater. [mehr]