Immobilien

Urteil des Landgerichts Berlin

Mietpreisbremse ist verfassungswidrig

Das Berliner Landgericht hat die Mietpreisbremse als verfassungswidrig eingestuft. Laut Urteil führe die Vorschrift im Bürgerlichen Gesetzbuch zu einer „ungleichen Behandlung von Vermietern“, was Artikel 3 des Grundgesetzes widerspreche, nach dem „wesentlich Gleiches gleich zu behandeln“ sei. [mehr]

[TOPNEWS]  Sachwertinvestments

Warum Immobilien-Investoren umdenken müssen

Der deutsche Immobilienmarkt hat einen beispiellosen Aufschwung hinter sich. Wer jetzt noch investiert, sollte längere Laufzeiten oder ein höheres Risikoprofil akzeptieren, rät Thomas Böcher, Geschäftsführer der Paribus-Gruppe. [mehr]

Städteranking von HWWI und Berenberg

Berlin rutscht ab, Frankfurt rückt auf

Bereits zum fünften Mal haben das Hamburgische WeltwirtschaftsInstitut (HWWI) und die Privatbank Berenberg die 30 größten Städte Deutschlands auf ihre Zukunftsfähigkeit untersucht. Die Gewinner und Verlierer im Schnelldurchlauf. [mehr]

Betrug und Untreue wirft die Staatsanwaltschaft drei Angeklagten vor, die gemeinsam mit dem ehemaligen Wölbern-Chef Schulte vor sechs Jahren tausende Privatanleger um ihr Geld gebracht haben sollen. Teile der 149 Seiten langen Anklageschrift wurden jetzt verlesen. [mehr]

Die Anteilseigner eines kanadischen Baufinanzierers lehnen es ab, dass Großinvestor Warren Buffett seinen Anteil am Unternehmen aufstockt. Angesichts der Vorgeschichte ist das nicht ganz nett. [mehr]

Die BHW Bausparkasse verzichtet darauf, gegen ein Urteil Kündigungen ihrer Kunden in Berufung zu gehen – „aus Gründen der Prozessökonomie“, wie ein Unternehmenssprecher betont. Ein Verbraucherschützer kritisiert: „Dadurch wird ein BGH-Urteil zur Auszahlung der Bonuszinsen verhindert.“ [mehr]

Eine britische Dessous-Unternehmerin und ihr Ehemann haben in Dubai ein Großbauprojekt gestartet. Insgesamt 1.133 Luxus-Wohnungen sollen in der Wüstenmetropole entstehen. Das Besondere daran: Verkauft werden die Immobilien in der Kryptowährung Bitcoin. [mehr]