Immobilien

Deutschlands offene Immobilienfonds investieren immer weniger in der Heimat. Das geht aus einer aktuellen Studie des Bundesverbandes Investment und Asset Management (BVI) hervor. Demnach liegt der Anteil deutscher Immobilien in den Portfolios aller untersuchten Fonds derzeit bei weniger als einem Drittel (31,7 Prozent). In den vergangenen fünf Jahren ist dieser Wert kontinuierlich gesunken. Ende 2002 waren es noch 58,2 Prozent. [mehr]

Die Schweizer Fondsgesellschaft Swisscanto legt einen neuen Immobilienaktienfonds auf. Der Equity Fund Selection European Real Estate (ISIN: LU 032 886 981 2) investiert in europäische Immobiliengesellschaften und Real Estate Investment Trusts (Reits). Das sind steuerbegünstigte Immobilienverwalter, die den Großteil ihrer Gewinne als Dividende ausschütten. [mehr]

Warburg Invest hat einen neuen Dachfonds für konservative Anleger aufgelegt, der vor allem in offene Immobilienfonds investiert: Der Inovesta Stabil Warburg Invest (WKN: A0M S7E) startet mit einem Immobilienanteil von 70 Prozent des Fondsvermögens. [mehr]

Ampega Gerling Investment ergänzt ihre Dachfondsfamilie mit dem Namen Gerling Portfolio um ein internationales Immobilieninvestment: Der neu aufgelegte Gerling Portfolio Real Estate (WKN: 984 748) investiert vor allem in Immobilienfonds. Sie machen mindestens die Hälfte des Fonds aus. [mehr]

Gerade hatten die offenen Immobilienfonds noch mit Mittelabflüssen zu kämpfen, jetzt sieht die Rating-Agentur Scope schon wieder Probleme durch zu hohe Zuflüsse. Die Manager bekämen Probleme, ihre Kundengelder lukrativ anzulegen. [mehr]

Gerade hatten die offenen Immobilienfonds noch mit Mittelabflüssen zu kämpfen, jetzt sieht die Rating-Agentur Scope schon wieder Probleme durch zu hohe Zuflüsse. Die Manager bekämen Probleme, ihre Kundengelder lukrativ anzulegen. [mehr]