Immobilien

Der Empirica-Blasenindex steigt erstmals seit 15 Quartalen nicht weiter an, gegenüber dem vierten Quartal 2016 verliert er vielmehr 0,01 Punkte. Nur der Einzelindex „Vervielfältiger“ steigt noch (plus 0,01), während die Indices „Preis-Einkommen“ (minus 0,01) und „Wohnungsbaukredite“ (minus 0,02) den Gesamtindex leicht ausbremsen. [mehr]

Frankfurt hat mit knapp 9 Prozent zwar eine der höchsten Büro-Leerstandsquoten unter deutschen Großstädten. Doch das Angebot an modernen, hochwertigen und zusammenhängenden Flächen im Bankenviertel der Main-Metropole ist knapp. Das ist das Ergebnis einer Markt-Untersuchung des Immobiliendienstleisters Savills. [mehr]

35 Versicherer hierzulande sind in der Baufinanzierung aktiv. Deren Hypothekengeschäft hat im vergangenen Jahr kräftig zugelegt. Sie vergaben laut aktueller Zahlen des Versichererverbands GDV Wohnungsbaukredite in Höhe von fast 8 Milliarden Euro – ein Plus von rund 4 Prozent. [mehr]

Dürfen Bausparkassen Kontoführungsgebühren von den Kunden verlangen? Nein, meint ein Verbraucherschutzverband - und klagt sich durch alle Instanzen. Nachdem das Landgericht und das Oberlandesgericht die Klage abgewiesen haben, gab der Bundesgerichtshof (BGH) den Verbraucherschützern Recht. [mehr]

Versicherer sind wild auf Apartments in Universitätsstädten. Privatanlegern werden sie wegen der hohen Quadratmetermieten als ideale Geldanlage angeboten. Ein Blick auf einen Markt mit großen Tücken. [mehr]

Wohnen im Eigentum ist die einzige Form der Altersvorsorge, die man sofort nutzen kann. Außerdem lockt die Aussicht auf Wertsteigerungen. In diesen Städten und Landkreisen sind die Aussichten dafür besonders gut. [mehr]

Vom günstigen Zinsumfeld profitiert nicht nur Hausbauer und Immobilienkäufer, die einen ersten Kredit aufnehmen: Auch Inhaber von laufenden Kreditverträgen können die Gunst der Stunde nutzen. Der Lübecker Finanzdienstleister Dr. Klein gibt fünf Tipps für die Anschlussfinanzierung. [mehr]