Immobilien

Kames Diversified Income Fund

Management setzt auf mREITs

Der Immobiliensektor ist breit: Investoren können Objekte direkt kaufen oder sich über den Hypothekenmarkt beteiligen. Graeme Sharpe aus dem Multi-Asset-Team von Kames Capital setzt auf sogenannte Mortgage Real Estate Investment Trusts (mREITs). [mehr]

Die Deutsche Asset Management hat für den offenen Immobilienfonds grundbesitz europa in London zwei langfristig vermietete Bürohäuser für rund 310 Millionen Britische Pfund (rund 354 Millionen Euro) gekauft. [mehr]

Rund ein Jahr nach dem Brexit-Votum in Großbritannien wird der drohende Bedeutungsverlust des Finanzplatzes London immer deutlicher. So will beispielsweise die US-Investmentbank Morgan Stanley ihre Mitarbeiterzahl in Frankfurt künftig ungefähr verdoppeln. [mehr]

Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft

Häuserschwemme auf dem Land: 2.764 Prozent zu viel gebaut

In vielen Landkreisen wird derzeit deutlich mehr gebaut, als angesichts schrumpfender Einwohnerzahlen und bestehender Leerstände sinnvoll wäre. Das hat eine Untersuchung des Instituts der Deutschen Wirtschaft ergeben. Im Extremfall übersteigt die Zahl der Neubauten den Bedarf an Eigenheimen um enorme 2.764 Prozent. [mehr]

Immobilienkäufer können sich gegen einen Aufpreis die derzeit historisch günstigen Zinsen für die Zukunft sichern. Bei der konkreten Höhe der „Zinsbindung“ zeigen sich je nach Region in Deutschland allerdings große Unterschiede. [mehr]

Einige New Yorker Bürogebäude von US-Präsident und Milliardär Donald Trump sind viel weniger wert als ursprünglich berechnet worden war. Dadurch sinkt auch der Wert des Familienvermögens, wie das Wirtschaftsnachrichten-Unternehmen Bloomberg errechnet hat. [mehr]

Die Ratingagentur Scope hat alle 13 offenen Immobilienfonds für Privatanleger und weitere sieben Fonds für Institutionelle bewertet. Im Vergleich zum Vorjahr haben sich die Ratings von vier Fonds verbessert. Vier Fonds haben sich verschlechtert. [mehr]