Intelligente Indexfonds Fidelity International legt erste Smart-Beta-ETFs auf

Alexander Leisten, Leiter des Deutschlandgeschäfts von Fidelity International

Alexander Leisten, Leiter des Deutschlandgeschäfts von Fidelity International

Fidelity kombiniert sein Know-how im aktiven Fondsmanagement bei zwei neuen Fonds mit systematischen Aspekten von passiven Investments: Der beiden Fidelity-ETFs Global Quality Income (ISIN: IE00BYXVGY31) und US Quality Income (ISIN: IE00BYXVGX24) sollen Anlegern ein Engagement in dividendenstarke Qualitätsunternehmen ermöglichen und dabei einerseits eine höhere Rendite als der breitere Markt zu erwirtschaften und andererseits das Risiko besser zu steuern.

Dazu bilden die Smart-Beta-ETFs Fidelity-Indizes nach, in welche die hauseigene Expertise bei der Titelanalyse und Portfoliokonstruktion einfließt. Die Anleger setzen mit ihnen auf globale beziehungsweise amerikanische Qualitätsunternehmen, die sich durch stabile Gewinnen und Cashflows auszeichnen. Um das Risiko zu steuern, werden die Branchen- und Länderengagements sowie titelspezifische Positionen minimiert.

Investmentlösung in Niedrigzinszeiten

„Mit den neuen ETFs ergänzen wir unsere aktive Fondspalette um klar definierte Smart-Beta-Produkte“, erklärt Alexander Leisten, Leiter des Deutschlandgeschäfts von Fidelity International. „Die Nachfrage nach Smart-Beta-Strategien ist in den letzten Jahren gewachsen. Wir erwarten, dass dieser Trend weiter zunimmt. Diesen Entwicklungen tragen wir Rechnung – zum Beispiel mit ertragsorientierten Smart-Beta-ETFs als einer Investmentlösung in Niedrigzinszeiten.“