Interaktive Grafik Wie alt sind Sie, wenn die Bestellung per Drohne ins Haus flattert?

Ausschnitt der Grafik. 2050 wird die Essensbestellung üblicherweise per Drohne ins Haus kommen, heißt es hier. | © Eberle Controls

Ausschnitt der Grafik. 2050 wird die Essensbestellung üblicherweise per Drohne ins Haus kommen, heißt es hier. Foto: Eberle Controls

//

Wie entwickeln sich Städte in den kommenden 10, 30 oder 50 Jahren weiter – werden dann fliegende Taxis zum Standard - oder Lieferdienste per Drohne oder Wohnungen, in denen die gesamte Haustechnik miteinander vernetzt ist? Der Anbieter von Heizungen Eberle Controls hat eine interaktive Grafik erstellt, die vorstellt, welche technischen Neuerungen den Bewohnern großer Städte weltweit in Zukunft zur Verfügung stehen könnten.

Eberle Controls bezeichnet solche Städte als „Smart Cities“ – Städte mit fortschrittlicher Technologie, die ihren Bewohner einen effizienten Alltag ermöglichen und gleichzeitig auf nachhaltiges Wirtschaften setzen. Die zugrundeliegenden Daten hat Eberle ein wenig heuristisch von verschiedenen News-Seiten und von Technik-Firmen aus dem Internet zusammengesammelt. Insofern ist die Grafik vor allem ein Gedankenspiel zu der Frage, was den Alltag in Städten zukünftig prägen wird.

Damit sich der Betrachter in die Veränderungen besser hineindenken kann, ist die Grafik mit einem Altersrechner ausgestattet: Einfach aktuelles Alter eingeben und ablesen, in welchem Lebensalter mit welchen Neuerungen zu rechnen ist.

Wie wird die Smart City der Zukunft aussehen? – eine Infografik von EBERLE Controls