Interview Kerninvestment: Nichts mehr verschenken

Peter Scharl, CFA, Deputy Head of iShares Germany

Peter Scharl, CFA, Deputy Head of iShares Germany

// //

Das anhaltende Niedrigzinsumfeld zehrt an den Erträgen vieler Geldanlageprodukte. Was können Berater und Anleger tun?

Peter Scharl: Das Absinken des Zinsniveaus trifft die Anleger und ihre Berater mit voller Wucht. Aus meiner Sicht kommen deshalb zwei Strategien in Frage: Noch stärker zu diversifizieren und vor allem auf die Kosten der Produkte zu achten. Denn eine niedrige Kostenquote ist sehr wichtig, damit die Gebühren die Rendite nicht zu stark belasten. Es geht also darum, von den Erträgen eines qualitativ hochwertigen Investments möglichst viel zu behalten und mit einer günstigen Total Expense Ratio, kurz TER, zu investieren. Und das gelingt am besten mit Exchange Traded Funds. ETFs werden ja bislang hauptsächlich von institutionellen Investoren genutzt. Warum sind sie denn auch für Privatanleger geeignet?

Investoren und Berater nutzen ETFs immer stärker für ihr Kernportfolio. Sie erhalten so einen kosteneffizienten und transparenten Zugang zu Märkten und Anlageklassen und investieren oft langfristig. Es ist unstrittig und durch zahlreiche Studien bewiesen, dass in den Anlagenklassen der Kerninvestments kaum Mehrertrag durch aktives Management zu erwarten ist. Deshalb macht es für den Berater und seine Kunden jetzt Sinn, entsprechend zu handeln und die Kundenportfolios umzugestalten. Es geht dabei aber nicht um ein striktes Aktiv oder Passiv. Viele Investoren sind überzeugt, ihre langfristigen Anlageziele am besten zu erreichen, indem sie aktive und passive Strategien mischen. Und deshalb setzen viele Berater mittlerweile die Indexfonds als Kern des langfristig ausgerichteten Portfolios ein und ergänzen sie durch aktive Strategien. Ihr Haus hat mit der iShares Core Series jetzt für eine ganze Palette von ETFs die Kosten spürbar gesenkt. Warum?

Mit der iShares Core-Series wollen wir langfristig orientierten Investoren Zugang zu den Marktsegmenten bieten, die sie am stärksten nachfragen, und zwar zu niedrigeren Kosten, aber natürlich mit derselben hohen Qualität aller iShares ETFs. Mit den Produkten wird es für Berater und Anleger künftig leichter, sich ein kostengünstiges, hochwertiges und diversifiziertes Kern-Portfolio zusammenzustellen. Es lassen sich so viele ETFs aus dem Angebot auswählen wie nötig. Das heißt, jeder Berater, aber auch jeder Anleger kann aus den iShares Core ETFs die passenden Bausteine auswählen, um sein individuelles Investmentziel zu erreichen.