„Zufriedenstellende Halbjahresbilanz“ 19 neue Beschwerden über Fonds

Die beiden in den Ruhestand versetzten Richter Dr. h.c. Gerd Nobbe (l.) und Wolfgang Arenhövel leiten die vom deutschen Fondsverband BVI ins Leben gerufene Ombudsstelle für Investmentfonds.

Die beiden in den Ruhestand versetzten Richter Dr. h.c. Gerd Nobbe (l.) und Wolfgang Arenhövel leiten die vom deutschen Fondsverband BVI ins Leben gerufene Ombudsstelle für Investmentfonds.

Der privaten Verbraucherschlichtungsstelle des deutschen Fondsverbands BVI zufolge beschwerten sich bis zum 29. Juni insgesamt 40 Verbraucher über ihre Fondsanlage. Davon entfielen 19 Eingaben auf das zweite Quartal. Zum Vergleich: Im ersten Halbjahr 2016 verzeichneten wir insgesamt 39 Verbraucherbeschwerden. 

Bei den Beschwerdethemen sind bis dato keine besonderen Vorkommnisse zu vermelden. Im Vordergrund stehen fondsbasierte Altersvorsorgeverträge. Das klassische Fondsgeschäft sei dagegen bislang nur vereinzelt Gegenstand von Verbraucherbeschwerden.

Weitere Einzelheiten und Beispielfälle schildern die beiden in den Ruhestand versetzten Richter Nobbe und Arenhövel in ihrem jährlich erscheinenden Tätigkeitsbericht