GOYAX-Indikationen
DAX 10.123,270,84%
Euro 50 3.032,600,14%
Dow Jones 17.891,160,66%
Gold ($) 1.291,55-0,52%
EUR/USD 1,15360,09%
Bund Future 161,90-0,05%
Versicherungen Alle Artikel
Themen-Special
Themen-Special: Vermögensverwalter Ausgabe April 2016

Sicherheit 2.0
Risikomanagement in der neuen Realität: Mehr Stabilität und bessere Performance

Themen-Special
Themen-Special: Vermögensverwalter Ausgabe April 2016

Fonds-Meister
DAS INVESTMENT präsentiert den großen deutschen Fondspreis des Analysehauses Lipper

Themen-Special
Themen-Special: Vermögensverwalter Ausgabe April 2016

Mehr Ertrag
Indexpolicen: Rendite-Plus und keine Verluste-auf welche Strategien die Versicherer jetzt setzen

Themen-Special
Themen-Special: Vermögensverwalter Ausgabe April 2016

Mission Mehrwert
Global denken, clever anlegen - Fonds-Profile für die Zukunft

Themen-Special
Themen-Special: Vermögensverwalter Ausgabe März 2016

Maß statt Masse
Investmentboutiquen: exklusive Asset-Management-Konzepte mit Sinn fürs Detail

Themen-Special
Themen-Special: Vermögensverwalter Ausgabe März 2016

Run auf Rendite
Income-Konzepte: Mehr Ertrag, regelmäßige Ausschüttungen – was die neuen Fonds bieten

Themen-Special
Themen-Special: Vermögensverwalter Ausgabe Februar 2016

Durchstarter
Unabhängige Vermögensverwalter: Leistung für die Langstrecke

Themen-Special
Themen-Special: Vermögensverwalter Ausgabe Februar 2016

ECHTE KLASSIKER
Einsteigen bitte: 100 Top-Fonds mit Stil – und für jeden Geschmack

Themen-Special
Themen-Special: Vermögensverwalter Ausgabe Februar 2016

Mit Schirm, Charme und Methode
Chancen nutzen, Risiken begrenzen, flexibel bleiben – Fondslösungen für jedes Anlegerprofil

Videos

Das ist Mehmet Göker

Das ist Mehmet Göker

"Vertriebsgott", Pleite und zurück? Eine Karriere in Bildern.


 
PDF    Drucken
07.01.2010 - 16:44 Uhr
Rubrik: Versicherungen

Versicherungen: Das ändert sich 2010

Foto: Fotolia

Neues Jahr, neues Glück. 2010 ändert sich für Versicherer, ihre Kunden und Produkte einiges, angefangen bei der besseren Absetzbarkeit von Krankenversicherungsbeiträgen bis hin zur neuen Zertifizierungspflicht für Rürup-Verträge. DAS INVESTMENT.com gibt einen kurzen Überblick über die wichtigsten Neuerungen.

Ab 2010 müssen Rürup-Renten ebenso wie Riester-Renten ein Zertifikat der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) haben. Verträge werden nur dann steuerlich anerkannt und staatlich gefördert, wenn sie das Bafin-Siegel haben.

Zu den wichtigsten Zertifizierungskriterien gehören, dass der Rentenbeginn frühestens am 60. Geburtstag des Versicherten beginnt, dass die Leistung in Form einer monatlichen Rente erfolgt und nicht an bestimmte Mindestsparsummen gebunden ist, dass die Verträge nicht vererbbar sind und es etwa keine Rentengarantiezeit gibt. Anbieter haben bis Ende des Jahres Zeit, ihre Verträge entsprechend anzupassen.

Fix zeigt sich der Fondspolicen-Anbieter Moneymaxx. Seine Basisrente der Serie Discover Level 1 ist seit dem ersten Januar zertifiziert. „Kunden und Vertriebspartner haben damit bereits ab Jahresbeginn bei der Discover Level 1 Basisrente die Gewissheit, dass die Beiträge steuerbegünstigt sind und der Makler kein Haftungsrisiko eingeht“, so das Unternehmen.

###BOX_8###

Auch die größte deutsche Fondsgesellschaft DWS gab bekannt, sich für ihre DWS Basis-Rente Premium bereits das Bafin-Siegel abgeholt zu haben. Das neue Antragsformular mit der Zertifizierungsnummer werde demnächst an die DWS-Vertriebspartner verteilt. Inhaltlich habe sich an dem Produkt nichts geändert. Lediglich einige Formulierungen habe man an die neuen formalen Anforderungen angepasst, heißt es aus Frankfurt.

Die Rürup-Rente gibt es offiziell seit dem 1. Januar 2005. Die staatliche Förderung funktioniert dabei über Steuervorteile, in diesem Jahr können 70 Prozent des Maximalbeitrags von 20.000 Euro für Singles und 40.000 Euro für Familien von der Steuer abgezogen werden. Dieser Satz steigt bis 2025 um 2 Prozentpunkte pro Jahr an.

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Von: Karen Schmidt
comments powered by Disqus