iShares Das leisten Multi-Factor-ETFs

Shopping mit Anspruch: Auch für Smart-Beta-ETFs zählt das Preis-Leistungs-Verhältnis. (Foto: Bloomberg)

Shopping mit Anspruch: Auch für Smart-Beta-ETFs zählt das Preis-Leistungs-Verhältnis. (Foto: Bloomberg)

// //

Gezieltes Investieren in Renditequellen, die langfristig eine Outperformance gegenüber einem breiten Markt ermöglichen, ist grundsätzliches nichts Neues. Relativ neu aber ist, dass diese Ertragsquellen über Indizes abgebildet und mit ETFs investierbar gemacht werden. iShares, einer der Pioniere auf dem Gebiet, hat aktuell mit drei Multi-Faktor-ETFs seine Smart-Beta-Produktpalette erweitert.

„Faktorinvestments sind eine Alternative zu herkömmlichen marktkapitalisierten Indexinvestments. Sie eröffnen Zusatzrenditen und können zudem zur Portfoliodiversifizierung eingesetzt werden“, sagt Stephanie Lang, Investment Strategist bei iShares. Die iShares Factor Select ETFs bündeln gezielt die Faktoren Value, Qualität, Momentum und Größe im Aktienmarkt der USA sowie auf globaler und europäischer Ebene (siehe Grafik).

Zusätzliche Renditechancen

„Durch die regelbasierte Auswahl von Aktien, die diese Kriterien erfüllen, lässt sich das Rendite-Profil eines Aktienportfolios verbessern, während das Risiko in etwa gleichbleibt. Die Gewichtung der Aktien erfolgt dabei nicht wie herkömmlich nach der Marktkapitalisierung, sondern zu gleichen Anteilen“, so Lang. Dies lässt sich am Beispiel des iShares Factor Select MSCI World UCITS ETF veranschaulichen. Basis ist der den globalen Markt repräsentierende MSCI World Index. Um zusätzliche Renditechancen abzubilden, wird ein alternativer Index konstruiert: der MSCI World Diversified Multiple- Factor Index.

Dafür werden aus dem Universum des MSCI World nach festen Regeln nur solche Werte herausgefiltert, die über die intensivste Ausprägung der Faktoren Value, Qualität, Momentum und Größe verfügen. Die Indexzusammensetzung wird halbjährlich angepasst. Lang: „So entsteht ein optimiertes Portfolio. Gleichzeitig werden unbeabsichtigte Übergewichtungen auf Sektor-, Länder und Investmentstil-Ebene vermieden. “

Vier Faktoren, ein Ziel

Dabei hat der Faktor Value die Gewinne und Cashflow-Verhältnisse eines Unternehmens im Blick. Beim Faktor Qualität wiederum stehen solide Erträge und eine hohe Eigenkapitalrendite im Zentrum. Momentum steht für ausgeprägte Kurstrends: für hohe Kursanstiege und niedrige Volatilität über sechs oder zwölf Monate. Der Faktor Größe schließlich bietet Zugang zu Unternehmen mit mittlerer Marktkapitalisierung– in Erwartung, dass diese sich besser als der breite Markt entwickeln.

Wer den Ansatz auf den europäischen und den US-amerikanischen Markt projizieren möchte, dem stehender iShares FactorSelect MSCI USA UCITS ETF und der iShares FactorSelect MSCI Europe UCITS ETF zur Verfügung. Bei iShares hat man errechnet, dass die Multi-Faktor-Strategie von Ende 1998 bis Mitte 2015 in beiden Märkten eine Outperformance von etwa 4 Prozent brachte – bei einer etwas verminderten Volatilität.