iShares Weltweit erster ETF auf israelischen Aktienmarkt aufgelegt

Die Altstadt von Jerusalem. Der neue iShares ETF ermöglicht europäischen Anlegern direkte Investitionen in den israelischen Aktienindex. (Foto: Getty Images)

Die Altstadt von Jerusalem. Der neue iShares ETF ermöglicht europäischen Anlegern direkte Investitionen in den israelischen Aktienindex. (Foto: Getty Images)

// //

Der iShares TA-25 Israel UCITS ETF ist der erste ETF weltweit, der direkten Zugang zu den 25 größten Unternehmen mit Listings an der Tel Aviv Stock Exchange (TASE) bietet. Der zugrundeliegende Index, der TA-25, begrenzt den Anteil der enthaltenen Unternehmen auf jeweils maximal zehn Prozent des Index. Die Indexbestandteile werden einmal pro Halbjahr auf ihre Ursprungsgewichte zurückgesetzt. Insgesamt bietet iShares in Europa nun mehr als 70 ETFs auf Märkte einzelner Länder an.

Alex Pollak, Head of Israel bei BlackRock, sagt: „Präzises Investieren war nie so wichtig wie heute. Israels Aktienmarkt hat sich nach der Finanzkrise so schnell erholt, wie es in kaum einem anderen Industriestaat der Fall war. Unser Fonds bietet kosteneffizienten Zugang zu diesem widerstandsfähigen Markt und zu einem der weltweit führenden technologischen Zentren.“

Yossi Beinart, Chief Executive Officer der TASE, sagt: „Die Auflage dieses ETFs bietet Anlegern weltweit die Möglichkeit, über den Index TA-25 in die israelische Wirtschaft zu investieren. Diese Zusammenarbeit wird die TASE für internationale Investoren, die nach Anlagemöglichkeiten im israelischen Markt suchen, weiter öffnen. Wir werden auch weiterhin Partnerschaften mit führenden internationalen Finanzdienstleistern fördern, neue Produkte entwickeln sowie auf lokale und globale Marktanforderungen reagieren.“