Jagd nach Dividenden Fidelity startet Smart-Beta-ETFs

Treibt das Smart-Beta-Geschäft voran: Nick King, Leiter ETFs bei Fidelity International. | © Fidelity International

Treibt das Smart-Beta-Geschäft voran: Nick King, Leiter ETFs bei Fidelity International. Foto: Fidelity International

Fidelity International erweitert die Smart-Beta-Reihe um zwei neue Produkte. Der Fidelity Europe Quality Income ETF (ISIN: IE00BYSX4283) und der Fidelity Emerging Markets Quality Income ETF (IE00BYSX4846) ermöglichen Investments in Aktien aus Europa beziehungsweise aus den Schwellenländern, die seit Jahren besonders rentabel sind und hohe Cashflows einfahren und zudem beständige Dividenden zahlen. Ziel ist es, eine höhere Rendite als bei herkömmlichen Marktindizes zu erreichen und zugleich niedrigeres Risiko zu enthalten. Grundlage dafür sind eigene Fidelity-Indizes.

Für den Fidelity Europe Quality Income ETF werden jährliche laufende Kosten von 0,3 Prozent fällig, beim Fidelity Emerging Markets Quality Income ETF sind es 0,5 Prozent. Der Handel startet am 1. November an der London Stock Exchange und der Deutschen Börse.

In den kommenden Wochen legt Fidelity zudem währungsgesicherte Anteilsklassen (in Pfund Sterling und Euro) für die bestehenden Fonds Fidelity US Quality Income ETF (IE00BYXVGY31) und Fidelity Global Quality Income ETF (IE00BYXVGZ48) sowie den neuen Fidelity Europe Quality Income ETF auf.