„Kaputter“ Unternehmensanleihen-Markt Blackrock fordert Abhilfe

Blackrock ist einer der wichtigen Teilnehmer im Bondmarkt

Blackrock ist einer der wichtigen Teilnehmer im Bondmarkt

// //

Blackrock ist mit einem Kundenvermögen von 4,3 Billionen Dollar einer der wichtigen Teilnehmer im Bondmarkt. Zu den von dem weltgrößten Vermögensverwalter geforderten Veränderungen gehört unter anderen, dass Banken nicht länger der primäre Mittelsmann im Markt sein und stattdessen Transaktionen auf elektronische Marktplätze verlagert werden sollten.

Weiter plädiert Blackrock dafür, die Komplexität des Anleihemarkts zu verringern, indem Unternehmen dazu ermuntert werden, stärker standardisierte Anleihen zu emittieren.

Bereits seit Jahren versuchen Blackrock und andere große Investoren, den Würgegriff der Banken beim Handel mit Unternehmensanleihen abzuschütteln und ihr Oligopol aufzubrechen.

Gleichwohl kontrollieren die zehn größten Händler über 90 Prozent des Handels, wie aus einem Bericht der Analysegesellschaft Greenwich Associates vom 15. September hervorgeht.

Nach Ansicht von Blackrock sind die Gefahren von Kursabständen und geringer Liquidität von dem freundlichen Niedrigzinsumfeld verdeckt worden und müssen angegangen werden, bevor Marktstress wiederkehrt.

“Diese Reformen würden die Evolution von der heutigen, überholten Marktstruktur hin zu einem modernisierten, zweckmäßigen Markt für Unternehmensanleihen beschleunigen”, heißt es in einer Analyse von sechs Blackrock-Managern, darunter die Vize-Vorsitzende Barbara Novick und der Leiter des Handels, Richie Prager.

Die Studie ist am Montag dieser Woche auf der Webseite der New Yorker Firma veröffentlicht worden. Die 2010 vom Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht festgelegten Regeln und das US-amerikanische Gesetz zur Bankenreform, der Dodd-Frank Act, veranlassten die Bondhändler an der Wall Street ihre Bestände an Anleihen zurückzuschrauben, auch wenn der Markt insgesamt expandierte.

Das verringerte deutlich ihre Fähigkeit, als Marktmacher zu fungieren, und der alte Over-the-Counter-Markt sei damit überholt, sagt Blackrock. Stattdessen sollte es mehr Marktplätze geben, an denen Händler und Kunden mit- und untereinander handeln können, ferner eine stärkere Standardisierung neuer Anleihen, um die Liquidität zu bündeln, und auch die Methode, wie Händler Kurse stellen und akzeptieren, sollte überholt werden.