Kein Weltuntergang: Blackrock-Veteran und Syz-Bank-Chefökonom präsentieren Zehn-Punkte-Prognose

Erdbeben und Tsunami in Japan haben 2011 schwere Schäden <br> verursacht. 2012 bleiben wir von Naturkatastrophen verschont, <br> prognostiziert der SYZ-Experte. <br> Quelle: Getty Images

Erdbeben und Tsunami in Japan haben 2011 schwere Schäden
verursacht. 2012 bleiben wir von Naturkatastrophen verschont,
prognostiziert der SYZ-Experte.
Quelle: Getty Images

// //

Einen Weltuntergang, wie ihn die Maya für den Dezember 2012 vorhergesagt haben, erwartet Fabrizio Quirighetti nicht. Das neue Jahr soll sogar wesentlich besser als das vergangene werden, ist der Chefökonom von Syz Asset Management überzeugt. Denn im Gegensatz zu 2011 werden die Menschen 2012 laut Quirighetti sowohl vor Naturkatastrophen als auch vor Terroranschlägen und neuen bewaffneten Konflikten verschont bleiben.

Auch die Finanzmärkte halten Unerwartetes parat, meint der Finanzexperte und präsentiert zwölf Überraschungen, die „auf den ersten Blick erstaunlich erscheinen mögen, letztendlich aber nicht so unlogisch sind“.

1. Diese Vorhersagen werden nächstes Jahr wiederholt.

2. Euro-CHF Parität bewegt sich im engen Band zwischen 1,20 und 1,25.

3. Der US Dollar wird gegenüber dem Euro nachhaltig geschätzt und geht auf 1,15 US Dollar/Euro.

4. Europäische Aktien werden in 2012 outperformen.

5. Nach zehn aufeinander folgenden Jahren des Ansteigens wird der Goldpreis in 2012 fallen.

6. Europäische Staatsanleihen werden die anderen Anleihensegmente outperformen.

7. Asien- ex Japan wird die letzte gute Aktienperfomance verbuchen.

8. China wird husten und Australien bekommt Grippe.

9. Yen und japanische Anleihen werden unter Druck geraten.

10. Starke Erholung des US-amerikanischen Immobilienmarktes und eine weiche Landung des Schweizer Grundbesitzes.

11. Die Furcht vor der Deflation wird die Furcht vor der Inflation verdrängen.

12. Keine Naturkatastrophen, keine terroristischen Attacken und keine neuen bewaffneten Konflikte.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Punkten finden Sie hier.